www.music-newsletter.de

Hier gibt es CD-Rezensionen von Country Alben, die im Jahr 2009 veröffentlicht worden sind. Hier stehen u. a. Infos zu den Alben ”Live From London” von DOLLY PARTON, “Closer To The Bone” von KRIS KRISTOFFERSON, “Mountain Soul II” von PATTY LOVELESS, “The Long Way Home” von TERRI CLARK, “Big Dreams & High Hopes” von JACK INGRAM, “A Green Tomorrow Today” von TAMRA ROSANES, “Slide on Over Here” von STEVE AZAR, “Keep On Loving You” von REBA McENTIRE, “Chicken Ain’t Chicken” von THE SWEETBACK SISTERS, “Destination Life” von RHONDA VINCENT und “Buckaroo Blue Grass” von MICHAEL MARTIN MURPHY.

Country CDs 2009

Übersicht

Neue Country CDs

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

DOLLY PARTON “LIVE FROM LONDON”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

COUNTRY

Für Fans von: Patti Loveless - Juice Newton - Pam Tillis

USA (TENNESSEE)

Die Grande Ole Dame mit einer in London live aufgezeichneten Show. Ich hab die vollbusige Diva in den 80ern entdeckt und festgestellt, dass sie eigentlich ganz gute Alben in die Welt gesetzt hat. Diese aktuelle CD hier enttäuscht  jedoch, weil ich nicht erwartet habe, eine Sängerin zu hören, deren Stimme man bereits deutlich (zumindest auf dieser Aufnahme) ihr Alter anhört. Die stärksten Momente hat sie bei den ruhigeren Stücken (das nach den grünen Wiesen Irlands klingende “Only Dream” mit Violinen und Bodhrans oder das Fast-Acapella Stück “Little Sparrow” sind Highlights der CD), in dem mit Richard Dennison vorgetragenen Duett “Islands In The Streams” oder wenn die TOP-Band Gelegenheit bekommt, die Halle zu schaukeln wie beim Klassiker “9 To 5”. Die zusätzliche DVD (gleiches Tracklisting) des Konzertes bietet visuelle Vergnügen, mit dem das Produkt erheblich punktet.

Dolly Parton - Live From London

VÖ: 10. 11. 09

Verfügbar: Doppel-Disc (CD + DVD)

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite: http://www.dollyparton.com/

TOURDATEN

INFO: 58 Studio Alben, 4 Live-Alben und 106 veröffentlichte Singles sprechen für eine erfolgreiche Karriere. 1983 gab es ein (lange vergriffenes) VHS-Video eines London-Konzertes. 25 Jahre später gibt es die Neuauflage, die in Ordnung geht, aber wer Interesse hat, sich mal ein Live-Album von Dolly Parton zu kaufen,  dem empfehle ich die 2004er CD “Alive And Well” (gibt es auch als DVD), weil dort a) die Songauswahl besser ist und b) mir  die Performance der Country Diva  besser gefällt.

 

 

 

 

 

 

 

 

CHIP TAYLOR “YONKERS NY”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

ROOTS COUNTRY

Für Fans von: Kris Kristofferson - Eric Church

USA (NEW YORK)

In keinem anderen Genre ist die Spreu vom Weizen getrennt wie beim Country. Bluesgrass und Hillbilly Music unterscheiden sich vom Mainstream a la Taylor Swift wie die Nacht vom Tage. Auf seiner aktuellen CD spielt der 70jährige CHIP TAYLOR einen feinen Mix aus Roots Country, der sich in der Ecke Neil Young, Johnny Cash & Kris Kristofferson bedient. Akkordeon, Dobros, Mandolinen, Fiddles und akustische Gitarren sind die bestimmenden Instrumente. “Charcoal Sky” und “Gin Rummy Rules” sind Beiträge zum Thema “Pure Country”, der Hörer sollte Zeit mit bringen für die 2 CDs, die intensives Hören fordern, damit alle Feinheiten entdeckt werden können. Und mit “Hey Johnny” gibt’s zur Überraschung sogar einen lebhaften Mountain-Rock’n’Roll. Wer seine alten Johnny Cash-CDs nicht mehr hören kann, hier kommt die Alternative mit Qualitätssiegel.

Chip Taylor - Yonkers, NY

VÖ: 26. 10. 09

Verfügbar: Doppel-CD inkl. Hardcover Buch

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Das Label von Chip Taylor: http://www.trainwreckrecords.com/

TOURDATEN

INFO: Chip Taylor’s Verwandtschaft kann sich sehen lassen. Sein Bruder ist der renommierte Schauspieler Jon Voight, der wiederum der Daddy von Misses Lara Croft aka Angelina Jolie ist. “Yonker NY” ist eine Doppel-CD, die inklusive 60seitigen Hardcover-Buchs zum regelulären Preis von einer CD verkauft wird.  Sein bürgerlicher Name ist James Wesley Voight. Er war der Komponist des legendären Hits “Wild Thing”, der später durch die Interpretation der Band The Troggs ein Welthit wurde. Später schrieb er Songs für Janis Joplin, die Hollies, Emmylou Harris  Waylon Jennings und zahlreiche andere. Eigentlich hatte er sich bereits zur Ruhe gesetzt, traf aber 2001 die Violinistin Carrie Rodriguez, die ihn zum Comeback überredete.

 

 

 

 

 

 

 

 

BROOKS & DUNN “# 1s AND THE SOME”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

COUNTRY ROCK

Für Fans von:  Garth Brooks - Bellamy Brothers

USA (TEXAS)

Billy Gibbons spielt Country-Musik? Puaahh! Wass’n jetzt los? Die neue Best Of Platte von Brooks & Dunn beginnt mit dem Country-Boogie-Rocker “Honky Tonk Stomp” mit dem bärtigen Texaner an der Leadgitarre - hätte sich auch gut auf ner ZZ-CD gemacht. Einen weiteren neuen Song gibt es mit “Indian Summer”, ansonsten präsentieren sich Kix Brooks und Ronnie Dunn auf 2 CDs mit 30 Songs von ihrer Schokodunnigen Seite. Der Käufer der Scheibe bekommt 28 Single-Hits (angefangen beim ersten Number One-Hit “Brand New Man” aus ihrem gesamten bis 1991 zurückreichenden Veröffentlichungskatalog bis zum tollen 2008er Cowgirl-Techtelmechtel mit Reba McEntire. Stilistisch gibt’s auch alles: Country- Rock (“Little Miss Honky Tonk”), Blue-Grass-Donnerwetter (“Billbilly Deluxe”) oder die wunderschöne melancholische Ballade “A Man This Lonely” - Eine Top-CD!

Brooks And Dunn - #1s And Then Some

VÖ: 08. 09. 09

Verfügbar: 2-CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: www.brooksanddunn.com

TOURDATEN

INFO: Bevor sich die Songwriter Kix Brooks und Ronnie Dunn entschlossen, als Duo zu arbeiten, waren sie gern gesehene Zulieferer für die gesamte Country-Szene gewesen. 1990 hatte Tim Bois vom Label Arista Records die geniale Idee, beide Musiker miteinander bekannt zu machen.  Das Debüt Album schlug ein wie eine Granate. Seitdem hat das erfolgreichste Country-Duo Amerika’s 23 Nummer-Eins-Hits verbuchen können, bevor die Öffentlichkeit im August 2009 mit der Meldung geschockt wurde, dass man beabsichtige, nach der letzten Tournee im Frühjahr 2010 getrennte Wege zu gehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

KRIS KRISTOFFERSON “CLOSER TO THE BONE”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

COUNTRY FOLK

Für Fans von:  Bob Dylan - Townes Van Zandt

USA (TEXAS)

Kris Kristofferson veröffentlicht im Alter von 73 Jahren ein balladeskes (akustisches) Album mit viel Mundharmonika, etwas Mandolinen, Akkordeon- und Pianoklängen, das bei mir erst beim vierten Stück “Starlight & Stone” (mit tollen Harmoniegesang) zündet. Es soll sein Alterswerk sein und beinhaltet 12 Songs mit der sehr kurzen Spielzeit von 33 Minuten. Um das Album in all seiner Pracht zu genießen, ist der Hörer gefordert, sich eine halbe Stunde in sein Schneckenhaus zurück zu ziehen. Eeiteres Highlight ist der Song “Good Morning John”, der bereits in den 70ern geschrieben wurde und sich Johnny Cash zum Thema macht. Aber als das Stück so richtig Fahrt aufnimmt, wird es auch leider schon wieder (fast abrupt) beendet. Beim zweiten Durchlauf gefallen mir dann aber plötzlich auch das bobdylanesque “Closer To The Bone” oder “Let The Walls Come Down””

Kris Kristofferson - Closer To The Bone

VÖ: 29. 09. 09

Verfügbar: CD & digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://www.kriskristofferson.com/

TOURDATEN

INFO: Kris Kristofferson habe ich zum ersten Male in den frühen 70ern auf einem Sampler gehört mit zwei tollen Stücken. Dann irgendwann wieder in seinen zahlreichen Filmen gesehen, Platten habe ich von ihm nie bewusst gekauft, sie standen früher aber auch nie so sehr im Focus des Veröffentlichungsmarketings der hiesigen Tonträgerfirmen. Mitte der 80er gab es dann die Vampirfilme um den Blutsaugerjäger Blade (gespielt von Denzel Washington), dessen Kompagnon vom grauhaarigen Kris überzeugend dargestellt wurde. Empfehle ich jedem Horrorfilm Fan, sollte er sie noch nicht kennen. Aber nicht die blutleere FSK-16-Version, kann man ja gut unterscheiden aufgrund der mittlerweile überall angebrachten scheunentorgroßen FSK-Vorgaben. Zurück zum Thema: “Closer To The Bone” ist das 20. Studio Album von Kris Kristofferson, eines seiner besten ist das 1973er “Full Moon”, das er zusammen mit EX-Ehefrau Rita Coolidge eingesungen hatte.

 

 

 

 

 

 

 

 

PATTY LOVELESS  “MOUNTAIN SOUL II”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

BLUEGRASS

Für Fans von:  Eagles - Sugarland - Alison Krauss

USA (KENTUCKY)

Du bist gut drauf, hast die Partnerin fest im Griff, tanzt mit ihr einen gefühlvollen, aber doch beschwingten Walzer, die Musik treibt dich voran mit kratzenden Violinen, klimpernden Banjos, zirpenden Mandolinen und tollen Harmoniegesängen - was ist passiert? Du befindest Dich mitten in “Busted”, dem Opener der neuen Patty Loveless- CD “Mountain Soul II”. Die 52jährige Country Diva aus Kentucky brilliert im Country-Pop “Handful Of Dust”, danach führt sie den Hörer zwar nicht ganz so gefühlvoll wie Alison Krauss durch die bluegrassigen Hügel und Berge, aber sorgt dafür, dass auch Country-Rocker oder Folkies Spaß haben an 15 tollen Songs. Sagenhaft das gospelige A Capella-Glanzstück “Children Of Abraham”, der Uptempo-Fetzer “Big Chance” und bei der bittersüssen Ballade “When The Last Curtains Falls” öffnet der Himmel alle Schleusen und weint mit den Fiddles um die Wette!

Patty Loveless - Mountain Soul II

VÖ: 29. 09. 09

Verfügbar: CD & digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://www.pattyloveless.com/

TOURDATEN

 

 

 

 

 

 

 

 

TERRI CLARK “THE LONG WAY HOME”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

COUNTRY ROCK

Für Fans von:  Shania Twain - Reba McEntire

KANADA

Die ersten Töne erinnern an die markante Stimme von Sugarland’s Jennifer Nettles. doch nach dem Intro des ersten Songs nimmt The Long Way Home Fahrt auf . “I Was Born In Gypsy Boots With A Guitar On My Back - Rebelsoul And Attitude Just Like Johnny Cash” singt sie und man glaubt es ihr. So resolut wie die brünette Terri Clark vom Cover blickt, gibt es keine Widerrede. Aber der breitwandige Country-Rocker ist nicht massgeblich für Nachfolgendes. Die Ballade “A Million Ways To Run” interpretiert sie mit viel Gefühl, “What Happens In Vegas” hat relaxtes Banjo- und Pedalsteel-Flair mit wunderbaren Gesanxharmonieren. Mandolinen-Romantik bezaubert in “Merry Go Round”. Gäste gibt es auch mit Vince Gill und Johnny Reid und nach ihrer akustischen Version von “Gypsy Boots” sage ich nur noch: “Hell, This Gal Can Play!”

Terri Clark - The Long Way Home

VÖ: 01. 09. 09

Verfügbar: CD & digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: www.terriclarke.com  &  http://www.myspace.com/terriclark

TOURDATEN

 

 

 

 

 

 

 

 

various artists - NOW THAT’S WHAT I CALL COUNTRY Vol. 2    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

COUNTRY

Für alle Country-Girls, Rodeoreiter und Lasso-Schwinger

USA

Knapp ein Jahr ist es her, dass eine der erfolgreichsten Country-Musik-Compilationen erschienen ist. 20 Hits tummelten sich auf Now That’s What I Call Country Music und das Album ist auch direkt in den USA auf Platz 1 der Longplay Country Charts eingestiegen und hat sich hervorragend verkauft. Jetzt gibt es die nexte Dröhnung mit neuen und aktuellen Hits von Taylor Swift, Keith Urban, Montgomery Gentry, Miranda Lambert, Dierks Bentley, Billy Currington, Lady Antebellum, Rascall Flatts, Eric Church, Josh Turner, Alan Jackson, Darius Rocker, Jamey Johnson, Goerge Strait, Trace Adkins, Kenny Chesney, Carrie Underwood, Gary Allan. Habe ich noch einen vergessen? Yep! Sugarland und “All I Want To Do” ist, das Album rauf und runter zu nudeln, bis ich’s nicht mehr hören kann. Bisher nur als Import bei jpc.de oder als Download beim US-Portal von amazon. Yeehaw!

various artists - Now That's What I Call Country Vol 2

VÖ: 25. 08. 09

Verfügbar: CD & digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Die offizielle website des Samplers: http://www.nowthatsmusic.com/

TOURDATEN

INFO: Now That’s What I Call Music ist eine Serie, die es bereits einige Jahre erfolgreich gibt in den USA und die vergleichbar ist mit den früheren K-Tel oder Ariola-Platten, die in regelmässiger Reihenfolge mit neuen und aktuellen Hits veröffentlicht wurden. Ende der 80er war die Kuschel-Dinxbums-Reihe sehr erfolgreich, für grosse Umsatzzahlen sorgen heute noch die regelmässigen BRAVO-Hits mit Chart-Knallern aus Deutschland. In den USA gibt es aber ebenfalls sehr empfehlenswerte Sampler mit Musik, die normalerweise hierzulande überhaupt nicht veröffentlich wird. Ich denke da an die Reihen “Now That’s What I Call Gospel” oder “Now This Is Latin Music”, die aber alle über einen guten Versand zu bekommen sind.

 

 

 

 

 

 

 

 

JACK INGRAM “BIG DREAMS & HIGH HOPES”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

COUNTRY-ROCK

Für Fans von:  Billy Currington - Eric Church

USA (TEXAS)

Kommt die neue Country-Elite aus Texas? Nach der “heißen Country-Braut” Tanya Tucker (bezieht sich nur auf die Musik, nicht falsch denken, gelle?) kommt der ebenso scharfe (dazu noch gut aussehende) Texaner JACK INGRAM, der mit seinen “Big Dreams & High Hopes” keine Wünsche offen lässt. Klasse Stücke wie “Free” oder “Barefoot Crazy” schaukeln den Hörer während der ersten Minuten in eine Abhängigkeit, die dazu verführt, die CD mindestens 3x hintereinander zu spielen. Starke Balladen gibt’s auch, wie das Duett “Seeing Stars”, bei dem Patty Griffin mit ihm das Mikro teilt. Noch mehr Gäste sind im knackigen “Barbie Doll” zu hören (James Otto, Dierks Bentley, Little Big Town) Ansonsten dominieren massig Gitarren und die Pedal Steel. Als besonderes Bonbon gibt es 2 zusätzliche Videoclips.

Jack Ingram - Big Dreams And High Hopes

VÖ: 25. 08. 09

Verfügbar: CD & digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: www.jackingram.net  &  www.youtube.com/jackingrammusic

TOURDATEN

INFO: Jack Ingram hat sieben Alben aufgenommen, seit 1992 ist er aktiv, konnte allerdings erst 2005 zum ersten Male mit der Hit-Single “Wherever You Are” auf sich aufmerksam machen.  Für das Label Big Machine Records hatte er im gleichen Jahr seinen bahnbrechenden Longplay “Live: Wherever You Are” aufgenommen. Seitdem ging es steil bergauf mit der Karriere. Am 26. August hat er einen neuen Guiness-Rekord aufgestellt. Alleine an diesem einen  Tag gab er 150 Interviews!

 

 

 

 

 

 

 

 

TAMRA ROSANES “A GREEN TOMORROW TODAY”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

COUNTRY-SONGWRITER

Für Fans von:  Joan Baez  - Chris de Burgh

DÄNEMARK

Obwohl  in den USA geboren und aufgewachsen, hat sie ihren musikalischen Focus  vor Jahren nach Europa und dort speziell in den skandinavischen Raum verlegt. Die Sängerin Tamra Rosanes habe ich durch Zufall entdeckt beim Recherchieren.  Die Texte des  Albums handeln von der globalen Erwärmung und von klimatischen Veränderungen (nicht nur den geographischen). Die Songs gehen gut ins Ohr, sind tanzbar (ein Mekka für Fox-DJs), die Musik vermittelt inniges warmes Feeling und grenzt sich vom US-Mainstream ab durch ihre besonders gefühlvolle Art, die Songs zu interpretieren. Die Highlights sind der Titelsong, “On The Road To Copenhagen”. “The Best Things In Life Aren’t Things” und mir der jazzig angehauchten Ballade “Twilight Sky” lässt sich die ganze Jazzvokal Damenriege wie kleine Mädchen aussehen. Super Album dieser Country-Lady!

Tamra Rosanes - A Green Tomorrow Today

VÖ: 25. 08. 09

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: www.tamrarosanes.dk & www.myspace.com/tamrarosanes

TOURDATEN

INFO: 1972 hat sie mit der Musik begonnen als Folk Sängerin - diese Roots stecken noch in ihr - und das macht auch ihre Stärke aus! Über eine Bigband und dem Mitwirken am Musical “Hair” und einer Rockoper namens “The Odyssey” kam sie 1989 zum Country, der sie damals infizierte. Mit der ONE NIGHT STAND BAND ging’s los. Mittlerweile hat sie mehrere Alben aufgenommen, 2006 ging die CD “Linedance Party” in die dänischen Charts (auf ihrer website bietet Tamra sogar Schrittfolgen zum Download an) und jetzt hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, den Weltklimatag im Dezember 2009, der in Kopenhagen stattfindet, mit 10 Songs der neuen CD zu beschallen. Sollten die Teilnehmer in- und auswändig lernen!

 

 

 

 

 

 

 

 

STEVE AZAR “SLIDE ON OVER HERE”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

COUNTRY-ROCK

Für Fans von:  Kenny Chesney - John Mellencamp

USA (MISSOURI)

Bereits im Albumtitel verrät der Gitarrist, dass sich der Musikfan auf eine ordentliche Portion Slidegitarre freuen darf. Steve Azar hat seine Roots im Mississippi Delta. Dementsprechend gibt es auch viel bluesige Momente auf der neuen CD “Slide On Over Here”. Die Ballade “Sunshine” ist Atmosphäre pur, in “All I Need” gibt’s eine herrliche dylan-esque Mundharmonika, im schnelleren “Moo La Moo” ’ne ordentliche Portion Honkytonk. Und er glänzt nicht nur als Songschreiber (die meisten Tacks komponiert er selbst), sondern auch als exzellenter Gitarrist, der sämtliche Tricks von auf der Gitarre gespielten Pedalsteel-Licks bis hin zum effektiven Blues-Solo beherrscht. Weitere Highlights sind das sehnsüchtige “Hard Road” (designierte Trucker-Hymne).

Steve Azar - Slide On Over Here

VÖ: 04. 08. 09

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://www.steveazarlive.com/

TOURDATEN

INFO: Steve Azar ist 1964 im Mississippi Delta geboren worden, hat sich später nach Nashville verändert und veröfffentlichte sein Debut Album “Heartbreak Town” im Jahr 1996. Nach einem ersten Erfolg mit der Single “Someday” wurde es wieder stiller um ihn, bis er 2001 die Country-Charts mit “I Don’t Have To Be Me (Til Monday)” stürmte. Die neue CD ist sein vierter Longplay, als Single wurde “Moo La Moo” ausgekoppelt.

Ein etwas älteres Interview mit dem Produzenten: http://countrymusic.about.com/library/blpeteandersoninterview.htm 

 

 

 

 

 

 

 

 

REBA McENTIRE “KEEP ON LOVING YOU”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

COUNTRY

Für Fans von:   Dixie Chicks - Little Big Town

USA (OKLAHOMA)

Ihr unverschämtes Lächeln hat sie beibehalten. Reba McEntire hat auch allen Grund, denn ihre nagelneue CD “Keep On Loving You” vermittelt gute Laune wie eigentlich alle Platten von ihr und mit “Just When I Thought I’d Stopped Loving You” wagt sie sich dieses Mal sogar an einen Funky Country Track. “I Keep On Loving You” ist eine schmissige Ballade, “I Want A Cowboy” begeistert mit countryrockigen Fiddles und erneutem (!!!) Funky Groove. So isses halt, immerhin ist es ihre erste Scheibe seit sechs Jahren, da sammelt sich Energie, die raus muss. “Consider Me Gone” gibt Tipps an Ehefrauen, die es satt haben, von ihren Gatten vernachlässigt zu werden. “Pink Guitar” rockt mit geilem Gitarren-Solo, “Nothing To Lose” ist ein speediger knalliger Bluegrass-Honkytonker. Ein grosses Album einer grossartigen Sängerin!

Reba McEntire - Keep On Loving You sc

VÖ: 18. 08. 09

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: www.reba.com  &  http://www.myspace.com/rebamcentire

TOURDATEN

INFO: Der Vater ein Rodeoreiter, der Grossvater ein Rodeoreiter - sind das erfolgreiche Voraussetzungen für eine musikalische Karriere? Auf jeden Fall, denn als 21jährige sang sie die Nationalhymne beim Oklahoma City Rodeo und schwupps - warfen die Labelbosse ihre Lassos aus, um Reba für ihre Plattenfirma zu engagieren.  Mercury Records machte das Rennen, gleich ihr erster Song “I Don’t Want To Be A One Night Stand” wurde 1976 ein Erfolg. Heute ist sie stolze 54 Jahre alt, sieht besser aus als je zuvor und bringt mit “Keep On Loving You” ihr Jubiläums-Album (das 25.) auf den Markt.

 

 

 

 

 

 

 

 

THE SWEETBACK SISTERS “CHICKEN AIN’T CHICKEN”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

ROOTS-COUNTRY

Für Fans von:  Sugarland  - Dixie Chicks - Little Big Town

USA (NEW YORK)

Schon im Auftakt “Cowboy Girl” wird gejodelt nach Herzenslust. Die Sweetback Sisters machen ihrem Namen alle Ehre und präsentieren eine deftige Mischung aus Bluesgrass, knackigem Hillbilly und modernem Country Roots Rock Im Honkytonk-Rocker “My Uncle” lässt Ross Bellenoit seiner Fender Telecaster krähen wie ein Hahn auf Brautschau. Und auch im Rockabilly fühlen sie sich zuhause, wie das schnelle “Cannonball” mit all seinen feinen Soli zeigt. Humor haben sie auch, denn was zunäxt wie eine neue Version von “Blue Bayou” beginnt, entwickelt sich zum feurigen Uptempo-Bluesgrass-2stepper  “Feelin’ Bad”. Da hätte mit der Geschwindigkeit am Ende sogar Usain Bolt seine Probleme gehabt. Für experimentierfreudige DJs gibt es sogar den Bluegrass-Walzer “You Done”.

The Sweetback Sisters - Chicken Ain't Chicken

VÖ: 18. 08. 09

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: www.thesweetbacksisters.com   &  www.myspace.com/thesweetbacksisters

TOURDATEN

 

 

 

 

 

 

 

 

ROCH VOISINE “AMERICANA 2”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

COUNTRY-ROCK

Für Fans von:   Kentucky Headhunters  - Blake Shelton

KANADA

Auch in Kanada wird ordentlicher Country gesungen. Die Gegend ist rauher, das Klima kälter, aber der Country-Rock, den Roch Voisine aufs Parkett legt, ist überwiegend tanzbar und die Cover-Versionen, die er für sein Album “Americana 2” eingespielt hat, sorgen zusätzlich dafür, dass es dem Hörer warm um die Musik-Pumpe wird. “Take It Easy” von den Eagles wird zum Country Rocker, die Bob Dylan-Hymne “Don’t Think Twice It’s All Right” habe ich selten so gut gehört. “I’m Sorry” ist eine wundervolle Ballade, die einmal für seine Angebetete gespielt, diese hinweg fließen lassen sollte. “Take Me Home Country Roads” bringt er in der Bluegrass-Variante, wo wie die Fiddle weint, müsste es jeden Moment beginnen, zu regnen. Einzig Neil Diamond’s “Song Sung Blue” ist ein krasser Ausrutscher, der irgendwie plump daher kommt.

Roch Voisine - Americana 2

VÖ: 18. 08. 09

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://www.rochvoisine.com/en/page.cfm?p=mot

TOURDATEN

INFO: Vor einem Jahr kam Americana, die erste auf den Markt. Roch Voisine präsentierte Klassiker der Pop-Geschichte im rockrootsigen Country-Frack. Und was erfolgreich lief, muss natürlich wiederholt werden. Auf seiner neuen Cover-CD tummeln sich neben den oben erwähnten Eagles- und Bob Dylan-Covers  auch “Heart Of Gold”, “Johnny B. Goode” und “Pretty Woman” in gar nicht mal so schlechten Versionen, die Frage ist halt, ob die Welt diese Cover-Versionen überhaupt nötig hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

RHONDA VINCENT “DESTINATION LIFE”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

BLUEGRASS

Für Fans von:  Allison Krauss -  Michael Murphy

USA (MISSOURI)

Bereits im Juni ist die neue CD von Rhonda Vicent erschienen. Sie ist seit Jahren eine der besten Musikerinnen im Genre. Nachdem sie in den 90ern zum Mainstream übergelaufen war, erfolgte 2000 die Wiederkehr zum heimischen Bluegrass. Auf “Destination Life” stellt sie 12 neue Songs vor, die allesamt das Zeug zu Klassikern haben. “Last Time Loving You” ist überladen mit Fiddeln, Mandolinen und Banjos, “I Can Make Him Whisper I Love You” überzeugt mit starkem Harmoniegesang, der Titelsong ist eine romantische Ballade für den Abend am knisternden Lagerfeuer, “Heart Wrenching Lovesick Memories” und “Anywhere Is Home” sind Headbänger für Rednecks und Cowgirls und wenn sie die Violine auspackt, erstelle ich das Fazit: Power-Frau präsentiert überragendes Bluesgrass-Album

Rhonda Vincent - Destination Life

VÖ: 16. 06. 09

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: www.rhondavincent.com 

TOURDATEN

 

 

 

 

 

 

 

 

TANYA TUCKER  “MY TURN”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

COUNTRY-ROCK

Für Fans von:  Rosanne Cash - Emmylou Harris

USA (TEXAS)

So langsam bekomme ich die Krise, von wegen Sommerloch! Da kommt eine Super CD nach der anderen ins Haus geflattert - mit dem Postboten führe ich schon Fachgespräche über Metal. “Ich habe schon Black Sabbath gehört, da hörten alle anderen noch Kiss” sagte er mir neulich. Tanya Tucker aber - wen wundert’s bei diesem Namen - singt Country. Wunderbarer bluegrassiger Honkytonk. Pedalsteel und Fiddles zwitschern unisono und die Sängerin hat sich auf ihrer neuen CD Klassiker der männlichen Kollegen Merle Haggard, George Jones oder Conway Twitty vorgenommen und veredelt 12 Songs mit dem Produzenten Pete Anderson. Highlights: “Lovesick Blues”, “Crazy Arms”, der Tex-Mex-Country-Rocker “Is Anyone Goin To San Antone” und der Cajun-Up-Beat “Big Big Love”.

Tanya Tucker - My Turn

VÖ: 30. 06. 09

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: www.tanyatucker.com 

TOURDATEN

INFO: Mit 13 bekam sie ihren ersten Plattenvertrag, die erste Single marschierte in die TOP 10, im gleichen Jahr gab es den ersten Nummer Eins-Hit und die Country-Szene hatte 1973 ihren neuen Kinderstar. Bis zum heutigen Tage hat sie rund 30 Alben (Greatest-Hits-Kompilationen inklusive) veröffentlicht und auch die eine oder andere persönliche Krise konnte ihrer Beliebtheit nicht schaden und mit der neuen CD “My Turn” beweist die mittlerweile 50jährige Country-Diva, dass sie immer noch zu den besten Sängerinnen ihres Genres gehört.

 

 

 

 

 

 

 

 

HOLLY WILLIAMS “HERE WITH ME”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

COUNTRY - SONGWRITER

Für Fans von:  Aimee Mann - Lucinda Williams

USA

“Früher war alles besser” ist so ein Spruch, mit dem Omis und Opis immer gerne ihre Enkel quälen. Meistens stimmt das gar nicht. So wie bei Holly Williams, die Oppa Hank Williams und Vadder Hank Jr. zeigt, dass der Apple nicht weit vom Stamm fällt. “Here With Me” ist ihr zweites Album. Gut durchgemischt findet der Country-Fan 11 sommerliche Songs und besonders gut ist es dann, wenn das Tempo angezogen wird. “Keep The Change” (beginnt wie George Harrison’s My Sweet Lord, das Schlagzeug betont einen leichten Up-Beat und nach 43 Sekunden gibt es die volle Sound-Breitseite) und “A Love I Think Will Last” (super bluegrassige Nummer mit Contrabass, Fiddle, Pedalsteel) sind absolute Highlights, leider gibt es aber auch einen Anteil an Balladen, der mich beim ersten Hörgang nicht soooo berührt hat.

Holly Williams - Here With Me

VÖ: 16. 06. 09

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: www.myspace.com/hollywilliams & www.hollywilliams.com

TOURDATEN

 

 

 

 

 

 

 

 

KENNY CHESNEY “GREATEST HITS II”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

COUNTRY

Für Fans von: Keith Urban - Jason Aldean - Eric Church

USA (TENNESSEE)

Fetter Country-Stoff für Kenny Chesney-Fans, die noch nicht ale seiner CDs im Regal haben. Die Hits der letzten Jahre sind drauf, die druckvoll-rockigen “Living In Fast Forward” und “Beer In Mexico”, gefühlvolle Balladen wie “There Goes My Life”,, das sommerlich-frische “No Shoes, No Shirt, No Problems”  - sogar der außergewöhnliche Country-Calypso-Mutant “When The Sun Goes Down” hat es auf die Scheibe geschafft.  Einen bis dato unveröffentlichten Song (“Out Last Night”) gibt’s auch. Kenny’s Hausproduzent Buddy Cannon hat für eine erstklassige Zusammenstellung gesorgt. Eine Frage habe ich: Wann erbarmen sich die faulen Tonträgergesellschaften hierzulande der Country-Fans und veröffentlichen starke CDs wie diese hier endlich zeitgleich anstatt immer nur rum zu jammern und sich zu wundern, warum det mit dem Absatz nicht klappt.

Kenny Chesney - Greatest Hits II

VÖ: 19. 05. 09

Verfügbar: Import-CD

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: www.kennychesney.com  und der Herr Produzent: www.buddycannon.com

TOURDATEN

 

 

 

 

 

 

 

 

MARTINA McBRIDE  “SHINE”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Mainstream-Country

Für Fans von: Trisha Yearwood -  Katie Armigel

USA (Tennessee)

“Was ist denn mit MARTINA McBRIDE passiert?”, sind meine ersten Gedanken. Wo ist die luftige Country-Pop-Musik geblieben, die sie einst ausgezeichnet hat. Der mainstreamige Opener “Wrong Baby”, der nach “Tumbling Dice” der Stones klingt, das langweilige hitparadenausgerichtete “I Just Call You Mine”, das klingt wie 10.000 ähnliche Songs, Mainstream zieht sich durch alle Lieder -  da kann auch das swingende “Sunny Side Up” nichts retten. Okay - die CD ist schnurstrax in den Country-Charts auf den ersten, in den Billboard- Album-Charts auf den 10. Rang marschiert, es ist halt der Name, der weiterhin für Millionen-Verkäufe sorgt, aber von ihren zehn bisherigen Platten (die ich alle habe) ist die Vorliegende die mit Abstand schwächste.

Martina McBride - Shine

VÖ: 24. 03. 09

Verfügbar: CD & Vinyl & Digital

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web:  www.martina-mcbride.com   &  www.myspace.com/martinamcbride

TOURDATEN

 

 

 

 

 

 

 

 

CHUCK MEAD  “JOURNEYMAN’S WAGER    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

COUNTRY-ROCK

Für Fans von: Kentucky Headhunters,  BR5-49, Bob Seger

USA (Arizona)

Chuck Mead legt gleich am Anfang ein gutes Tempo vor. “Out On The Natchez Trail” begeistert als schneller Country-Rock mit Chuck-Berry-ähnlichen Leadguitar- Riffs. “Gun Metal Gray” grooved höllisch schwer wie seinerzeit Fogerty’s “Run Through The Jungle”, als Bonus gibt’s eine herrliche Blues-Mundharmonika dazu. Der ehemalige Sänger/Musiker der Country-Rock-Truppe BR5-49 legt mit seinem Debut eine Spass-Platte vor, die sowohl Country-Rocker, Honkytonker oder Biker in Entzücken versetzt und vor allem auch einen Supersoundtrack für die kommenden Grillparties bieten dürfte. Weitere Highlights: “Albuquerque” (spätestens nach dem dritten Hörgang im Ohr verankert) und das rock’n’rollige “Wish It Was Friday”

Chuck Mead  - Journeyman

VÖ: 17. 03. 09

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://www.chuckmead.com/

TOURDATEN

 

 

 

 

 

 

 

 

ERIC CHURCH  “CAROLINA”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

COUNTRY ROCK

Für Fans von:  Keith Urban - Steve Earle

USA

Eric Church spielt rockigen Country mit einer Menge elektrischer Gitarren, aber Mandolinen, Banjos oder Dobros kommen ebenfalls zum Einsatz. Der Boogie-Rock “Lotta Boot Left To Fill”, das schnelle “Young And Wild” oder “Smoke A Little Smoke” ist nicht unbedingt Stoff für eherne Traditionalisten, aber für alle, die Gefallen finden an kompakt produzierten Songs, die an die besten Zeiten eines John Mellencamp oder die Musik von Steve Earle erinnern. Auf der zweiten CD des Sängers aus North Carolina gibt es zudem einige tolle Balladen (“Where She Told Me To Go”), in denen die Pedal Steel-Gitarre regelrecht dahinschmilzt.

Eric Church - Carolina sc

VÖ: 06. 03. 09

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Wee:  www.ericchurch.com  & www.myspace.com/ericchurch

TOURDATEN

 

 

 

 

 

 

 

 

PAT GREEN  “WHAT I’M FOR”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

COUNTRY

Für Fans von: Garth Brooks - Sugarland

USA

Typisch texanischer Country-Rock, wie er auch nur aus diesem Bundesstaat kommen kann. Sein nationaler Durchbruch kam, als er 1998 am Nationalfeiertag bei Willie Nelson’s 4th Of July Picnic spielte. “What I’m For” ist sein zehntes Album, die 10 Songs bieten eine gesunde Mischung aus Mainstream-Country-Rockern und melancholischen sozialkritischen Balladen.  Beste Stücke sind “Footsteps Of Our Fathers”, “Lucky” und ”Country Star”. Produzent Dan Huff, der sonst auch Gitarre für Reba McEntire, Trisha Yearwood und viele andere spielt, hat eine super Produktion (nicht nur für Liebhaber von breitwandigen Gitarrensounds) hingelegt.

Pat Green - What Im For

VÖ: 13. 02. 09

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web:  www.patgreen.com   &   www.mypsace.com/patgreen

TOURDATEN

 

 

 

 

 

 

 

 

MICHAEL MARTIN MURPHEY “BUCKAROO BLUE GRASS”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

BLUEGRASS

Für Fans von: Eagles -  Old Crow Medicine Show

USA (Tennessee)

Country in seiner reinsten Form oder wie der Redneck gerne zu sagen pflegt: This Is Pure Country! Mandolinen, Violinen, Dobros und akustische Gitarren zwitschern aus allen Ecken und erzeugen in Kombination mit der warmen, sonoren Stimme von Michael Martin Murphey eine sommerliche jugendliche Lagerfeuer-Mountain Music. Der Wind weht durchs Haar,  die Musik ist spritzig und verbreitet beste Laune. Dass es kein Schlagzeug gibt, merkt man zunäxt gar nicht, denn der Upright Bass (= Kontrabass) brilliert durch die 11 Songs und die 43 Minuten vergehen wie im Flug. Fans der “akustischen Eagles” werden dieses musikalische Feuerwerk ebenso lieben wie die Bluesgrass-Jazz-Liebhaber ungezügeltes Vergnügen finden

Michael Martin Murphey - Buckaroo Blue Grass sc

VÖ: 10. 02. 09

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Website:  www.michaelmartinmurpheymusic.com 

TOURDATEN

 

 

 

 

 

 

 

 

BELA FLACK - ZAKIR HUSSAIN - EDGAR MEYER    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

BLUEGRASS-JAZZ

Für Fans von: David Grisman - Shakti - L.Subramaniam

USA (MASSACHUSSETTS)

Jazz? Weltmusik? Oder gar Folk, wie es wikipedia gerne hätte? Der Banjo Spieler BELA FLACK war schon von jeher ein Musiker, der sich nie gerne in eine Schublade pressen lässt. Oder sich kategorisieren lässt. Ich habe ihn mal persönlich getroffen in den 80ern und auf meine Frage, wo er seine Musik einordnen würde, hat er gesagt. “I play Fleck Music”. So einfach. Auf dieser CD hat er sich zusammen getan mit dem Perkussionisten & Tabla Spieler ZAKIR HUSSAIN und dem Bassisten EDGAR MEYER: Heraus kommen 9 intensive hochgeistige akustische, jazzige Bluesgrass- Stücke, die man beim ersten Male unbedingt mit dem Kopfhörer geniessen sollte, damit sich die improvisierten Feinheiten bis ins kleinste Detail erschliessen. Der grösste Anteil der Stücke wird in Trio- Besetzung gespielt, die 3teilige Suite  “Melody Of Rhythm” ist das Highlight der CD.

Bela Fleck - Zakir Hussain - Edgar Meyer

VÖ: 16. 09. 09

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite: http://www.belafleck.com/

TOURDATEN

INFO: BELA FLECK ist einer der Zeitgenossen, die weltoffen sind und sich musikalisch von jeder irgendwo gehörten Note beeinflussen lassen. Ich habe den Musiker 1985 getroffen, er hat mir damals sein von ihm signierte CD “Double Time” (mit Ricky Scaggs,  Marc O’Connor, Tony Rice und anderen Cracks) geschenkt, im Gegenzug sollte ich ihm etwas mit bayerischer Hackbrettmusik besorgen. 11 Solo Alben gibt es von ihm, dazu kommen rund über 100 Beteiligungen an weiteren Projekten oder Platten anderer Künstler. Er ist heute 51 Jahre alt und gilt weltweit führend als der beste Banjo Spieler aller Zeiten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten  1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Plattensammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx