www.music-newsletter.de

Hier gibt es Rezensionen von  Dancefloor Alben, die im Jahr 2015 veröffentlicht worden sind. Hier stehen Infos zu den Alben ”Music Complete” von NEW ORDER aus England, “Thirteen Memories” von DASHDOT aus Brasilien, “Rituals” von ENEI aus Russland, “Supersonic Bomb” von FUNKY DESTINATION aus Kroatien, “Feeling Feminine” von SABA SALIBA aus Australien und zu den Samplern “Amsterdam Cycling”, “Techno Science Fiction” und “Fatboy Slim Collection”.

Dancefloor 2015

Dancefloor Übersicht

Neue Dancefloor CDs

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

NEW ORDER “MUSIC COMPLETE”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

New Order - Music Complete

01.  Restless
02.  Singularity
03.  Plastic
04.  Tutti Frutti
05.  People On The High Line
06.  Stray Dog
07.  Academic
08.  Nothing But A Fool
09.  Unlearn This Hatred
10.  The Game
11.  Superheated
12.  Restless (Extended Mix)

Label: Mute Records
Web: http://mute.com/

ALTERNATIVE DANCE

Für Fans von:  Stereo MC’s - FGTH - The Chemical Brothers - Moloko

ENGLAND

Es gibt Bands und Interpreten und Acts, die können machen, was sie wollen, man wird sie immer auf DEN einen Hit festnageln. Spontan fallen mir Paul Young ein und sein „Come Back And Stay“, Kajagoogoo und ihr „Too Shy“, Tears For Fears und ihr „Shout“ – die Liste ist lang – was haben die eben Genannten alle gemeinsam? Es sind Briten wie auch die Band NEW ORDER, die mit dem 80er Jahre Megahit „Blue Monday“ Hitgeschichte geschrieben hat. Egal, was danach kam, es war DER Song, der im Radio lief und es war DER Song, den jeder kannte. Trotz 8 Studio Alben und mindestens 100 Songs, die auch nicht schlecht waren. Jetzt gibt es plötzlich ein neues Scheibchen von den Mannen um Bernard Sumneer und Stephen Morris und zu meiner großen Überraschung gefällt es mir sogar sehr gut. Zwar dicke im Stile der 80er Jahre unterwegs, aber die hier vorgestellten Songs zeigen, dass die Ära auch ihr Gutes hatte und warum die Briten auch noch heute völlig zu Recht als eine der besten Electronic-Rock-Pop-Gruppen bezeichnet werden. Über 72 Minuten gibt es auf „Music Complete“, dem neuen Album, beim ersten Hördurchgang konnten vor allem „Plastic“ mit coolen „Giorgio-Moroder“-Loops und FGTH-Flair und des weiteren „Singularity“ und „Tutti Frutti“ mit der definitiven Ohrwurmschleife des Monats voll punkten. In „People On The High Line“ vermischen sich Hi-NRG-Tempo und cooler Italo-House-Groove. In den beiden letztgenannten Songs sorgt die englische Sängerin Elly Jackson, Musikfans mit ihrem Künstlernamen LA ROUX bekannt, für die Backing Vocals und in „Stray Dog“ steht Legende IGGY POP höchstpersönlich am Mikrofon – erinnert an die Johnny-Cash-Schlager jüngeren Datums, die dieser mit dem Produzenten Rick Rubin in den 90er Jahren inszeniert hatte.

FAZIT: Sie singen zwar „Tutti Frutti“, praktizieren aber Alternative Dance Rock statt Rock’n’Roll und einer der Höhepunkte ist die Verkleidung von Kultrocker IGGY POP als streunender Hund! 35 Jahre gibt es die Band NEW ORDER bereits und jetzt haben sie mit „Music Complete“ ihr bestes Studio Album veröffentlicht. Cool – nostalgisch – modern und sogar radiotauglich gut!

VÖ: 25.09.15

Verfügbar: CD & Vinyl & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: http://www.neworder.com/  &  https://twitter.com/Neworder

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

DASHDOT “THIRTEEN MEMORIES”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

TECHNO

Für Fans von: Jay Hardway - Jewelz & Sparks - Flatdisk

BRASILIEN

Nicht der spröde Haudrauf-Techno, sondern intelligent zusammengestrickte Loops, Vocal Melodien, von allem gibt es ein bisschen – Minimal House, Psychedelic Trance, Goa, Ambient Glitch – aber in der Summe ist das brasilianische Duo DASHDOT (Felipe Flora & Andre Guarda) wie ein Geschichtenerzähler unterwegs, das den Zuhörer mitnimmt auf eine spannende Reise in den immer unübersichtlicher werdenden elektronischen Dschungel und trotz cooler Effekte und Klangverschachtelungen bleibt eines im Vordergrund: Der tanzbare Groove! „So Beautiful“ gefällt EBM- & „Depeche Mode“-Fans, das von VANO im hypnotischen Singsang vorgetragene Stück bleibt aber nicht in den 80er Jahren stecken, sondern hämmert seine Loops wie Knallfrösche vor die Füsse des erstaunten Betrachters und diesem bleibt letztendlich nur eines übrig: Tanzen!

Dashdot - Thirteen Memories

VÖ: 16.11.15

Verfügbar: CD & Vinyl & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: https://soundcloud.com/dashdot   & https://twitter.com/dashdotlive

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

ENEI “RITUALS”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

DRUM’N’BASS

Für Fans von: Flytronix - Dom & Roland & Eugenix - Pure Science

RUSSLAND

Brüllende Elektronik-Loops sind das Markenzeichen von ENEI. Der russische DJ Aleksei Egorchenkov stellt wieder unter Beweis, dass das Subgenre „Drum’n’Bass“ noch lange nicht am Ende angekommen ist. Das düster gestrickte „Vertigo“ hätte hervorragend zum Soundtrack des aktuellen „Terminator: Genisys“-Blockbusters gepasst. Auch der Rest der 16teiligen Dance-Party ist voll gespickt mit jagenden Drum’n’Bass-Tempi, Dubstep-Elementen und brummenden Synthie-Klangwänden. Orientalisches gibt’s in der „Lost World“, das jazzige „Moment Of Now“ sieht Soul Sänger FRANK CARTER III in der Hauptrolle, in „Homeworld“ und „Just One Look“ darf Sängerin CHARLI BRIX ans Mikrofon, „affiges“ gibt es im „Jungle Business“ und am Ende bleibt das Fazit, gerade eines der abwechslungsreichsten und besten Dancefloor-Alben des Jahres gehört zu haben.

Enei - Rituals

VÖ: 04.12.15

Verfügbar: CD & Vinyl & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: https://soundcloud.com/enei & https://myspace.com/eneidnb/music/songs

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Various Artists “AMSTERDAM CYCLING, Vol 1”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

DANCEFLOOR

Für Fans von: Tech House - Funky Disco - Deep Chillout

SAMPLER

Da wünsche ich mir mehr davon: Knackiger Mix aus Tech House und Funky Disco - seit kurzem sind wir im Promopool von “Chilling Grooves Music” - der neue Sampler des Labels ist “Amsterdam Cycling Vol 1” - ob sich die zackigen Beets dazu eignen, die niederländische Metropole zu 124 bpm mit dem Radl zu durchqueren, mag mal dahingestellt sein, hochgradig tanzbar sind auf jeden Fall alle Tracks, die es während der 140 Minuten zu hören gibt. Sogar Hip Hop Fans kommen auf ihre Kosten in “The Break Is A Delight”, in dem der Produzent RE-TIDE mit Elementen des Klassikers “Rapper’s Delight” nur so um sich wirft. Coolen Blaxploitation-Chillout-House gibt es mit “Gyl” von MR. TOMO - leider nur im kürzeren “Radio Edit”, der sommerliche “2Night”-Groove vom SURA QUINTET kommt zwar ein bisschen spät, aber Musik wie diese lässt auch im dunklen Herbst die Sonne scheinen.

Various Artists - Amsterdam Cycling 1

VÖ: 14.10.15

Verfügbar: Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Highlights:  https://youtu.be/9nceAthZO0ohttps://youtu.be/XPCJInux_ak

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

NEW ORDER “RESTLESS REMIXES”  Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

DANCEFLOOR

Für Fans von: Pet Shop Boys - Tears For Fears - Human League

ENGLAND

War ja klar, dass die Remixe nicht lange auf sich warten lassen nach dem sehr guten Comeback-Album “Music Complete” von NEW ORDER. Die im Juli veröffentlichte Single “Restless” ist  jetzt mit weiteren Versionen bedacht worden. Neben der “Single Version” und dem “Extended 12” Mix” gibt es auf der 6-Track-Maxi den “Agoria Remix” von Sébastien Devaud, den “xxxy Build Up Mix”, den “RAC Mix” und den “Andrew Weatherall Remix” - brauchbar sind alle Versionen, die grüne Vinyl-Scheibe sieht cool aus, zusätzlich für Vinyl-Käufer (nur Import über den einschlägigen DJ-Fachversand) gibt es den Downloadcode für die digitale Kopie. Wen es interessiert: Eine der Violinen im Song wurde gespielt von Anthony Banks,  Chefgeiger beim britischen Kammerensemble “The Manchester Camerata”.

New Order - Restless Single

VÖ: 09.10.15

Verfügbar: 12” Vinyl-Maxi & Digitale EP

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web:  http://www.neworder.com/   &  https://vimeo.com/136310609

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Various Artists “WAREHOUSE ANTHEMS: TRANCE Vol. 8”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

TRANCE

Für Fans von: Minimal House - Progressive Trance - Psytrance

SAMPLER

Die “Warehouse Anthems” gehen in ihre achte Trance-Runde. 25 Tracks bei einer Gesamtspielzeit von 2 Stunden und 42 Minuten - das digitale Album ist ein munteres Stelldichein von alten Bekannten, die ein Sammelsurium an überwiegend langweiligen Tracks anbieten, die zeigen, dass das einst in Deutschland initiierte Subgenre längst auf dem Krückstock geht. Keine innovative oder halbwegs interessante Ideen, allenfalls ein paar routinierte Dancefloor-Stomper für kommende Faschinxfeten im Seniorenheim. Wer auf Trance steht, wird’s trotzdem mögen, wer es gerne härter mag: Diss iss nix 4 U! Wer reinhören möchte - versucht Euer Glück mit dem “S-Mos Remix” von “Something I Wipped Up” von SAMIA MAATALA,  “Aurora Skies” von CHRISTIAN HAZE, “A Brand New Day” von MARATONE, “Elizjum” von ANDY ELIASS und “Hexen” von SKULL CRUSHER.

Various Artists - Warehouse Anthems Trance 8

VÖ: 22.09.15

Verfügbar: Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Label Webseite: http://www.lwrecordings.com/

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Various Artists “MIAMI DANCE HITS VOL 3”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

DANCEFLOOR

Für Fans von:  Chillout Dance - Italo House - Funky Club

SAMPLER

“Miami Dance Hits” geht in die 3. Runde – auch dieses Mal wird ein munterer Mix aus Nu Disco, Funky Grooves und radiotauglichem Mainstream-Dancefloor geboten. Die besten Gute-Laune-Tracks sind die diversen Remixe von “That’s Amore Capri“ – das Original gibt es vom CAPRI PROJECT, vor allem der „Funky House Mix“ geht ab in die Beine, erwähnenswert auch noch der electro-House-Brummer “Feel That“ von 2db und die sommerlichen Chillout-Perle „A Sunny Day“ und “Summer Rain” von SUNSET MOMENTS, aber eigentlich hätte es nur die diversen Remixe des oben bereits verherrlichten Dance-Knallers gebraucht, weil der Rest absolut verzichtbar ist. Und wen es interessiert: Das schicke Mädel auf dem Cover ist die Kanadierin JACQUI CHILDS und sie sieht aus, als ob sie gerade sehnsüchtig auf einen Sugardaddy wartet, der ihr ein paar neue Klamotten spendiert.

Various Artists - Miami Dance Hits Vol 3

VÖ: 09.08.15

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://louddjsrecords.com/  & https://twitter.com/jacquichilds

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Various Artists “TECHNO SCIENCE FICTION Vol 5”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

TECH HOUSE

Für Fans von: Techno House - Goa - Psytrance - Tribal Techno

SAMPLER

Die Elite gibt sich ein Stelldichein auf dem digitalen Monster-Album „Techno Sciene Fiction Vol 5“: TONKA, LÜTZENKIRCHEN, TOM WAX, MATT SASSARI und andere versorgen den Partygoer mit einer Ladung Techno, House und Psytrance. 37 Tracks – die Meisten in längeren Remix-Versionen. Weil das Empfinden dieser Tracks von der Tagesform des Bewertenden abhängt, erspare ich mir überflüssiges Gelaber und gehe ab zu der Perle „Look And See“ von DJ RUSH, zum Minimal- Schätzchen „X-Plain“ von ERIC SNEO, das seine Magie aus dem „Citizen Kain Remix“ bezieht und zum Ohrwurm „JFK (ich bin ein Berliner“) von JAY MOCIO. Weitere Highlights: Das aus sämtlichen Kanalisationsrohren tropfende „Trapped“ von D-DECK, der Retro-House-Stomper „Fireball“ von DANNY FONTANA und das Psytrance-Monster „Berlin muss brennen“ von FRESH OTIS.

VArious artists - Techno Science Fiction 5

VÖ: 27.07.15

Verfügbar: Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite von Label Besitzer Ahmet Celikkaya: https://soundcloud.com/dj-a-c-k

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Various Artists “UKF SUMMER DRUM & BASS Vol 2”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

DRUM’N’BASS

Für Fans von: Jungle - Breakbeat - Drum’n’Bass - Electronica

SAMPLER

Drum’n’Bass lebt noch. Leider auch in Form dieser matschig überproduzierten „Kompositionen“, die es hier auf dem Album „UKF Summer Drum & Bass Vol 2“ zu hören gibt. Bevor ich mich versehe, befinde ich mich bereits im dritten Stück und alles klingt ähnlich. Die Sängerin in „Believer“ hört sich genau so an wie eine gewisse SOLAH, die in „Oblivion“ zum dröhnenden Bass herumsäuseln darf. Laut? Ja, aber soll man(n) da drauf tanzen müssen? Eventuell, wenn ich mir schon ein paar dieser blauen Matrix-Pillen eingeworfen habe und halbwegs tinnitusgeschädigt bin. Langweilige Retorte-Kompositionen, ausdruckslose Sängerinnen und Produzenten, die ihre Ideen allesamt von anders woher geklaut haben. Wer’s trotzdem braucht, kann ja mal in „Freaks“ mit SHARLENE HECTOR, „The Wolves“ von AMY STEELE oder den besten Track “Til Dawn” von NU:TONE reinhören!

Various Artists - UKF Summer Drum n Bass

VÖ: 10.07.15

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Label Webseite: http://aeimedia.co.uk & “Til Dawn”: https://youtu.be/ccYtXjp72HA

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Various Artists “Defected Presents MOST RATED IBIZA 2015”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

DANCEFLOOR

Für Fans von: Minimal House - Deep House - Nu Disco - Trance

SAMPLER

Afrikanische Klänge verleihen dem Auftakt “Sometimes” urwüchsige Dance-Power und der stampfende Bass tut sein Übriges, um die ersten Körperglieder automatisch mitzucken zu lassen. Das Label „Defected Records Limited“ hat wieder mal die besten aktuellen Tracks seiner Künstler zusammengefasst zu einer unterhaltsamen Monster-Party-Scheibe. Wer bei Electro House und Nu Disco gute Laune bekommt, ist hier genau richtig. Der hypnotische Hammer von ENZO SIFFREDI ist nur einer von zahlreichen starken Produktionen, darunter auch der „Gimme Shelter“-Klone „Shout Away“ von OLIVER DOLLAR & CHUCK DANIELS und „Make A Cake“ vom ausserirdischen Kuchenbäcker CLAUDE VONSTROKE. Wer sich die CD besorgt, bekommt 20 (geile) Stücke, wer sich für den digitalen Einkauf entscheidet, wird sogar mit 30 Tracks belohnt.

Various Artists - Most Rated Ibiza 2015

VÖ: 24.07.15

Verfügbar: 2-CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Label Webseite: http://defected.com/news/most-rated-ibiza-2015/

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

SABA SALIBA “FEELING FEMININE”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

DISCO DANCE

Für Fans von: Amanda Lear - RuPaul - Erasure - Sylvester

AUSTRALIEN

Stampfender 80ies Disco Groove - angereichert mit zeitgenössischem elektronischen Schnickschnack. SABA SALIBA ist ein australischer Dancefloor Interpret, der im Vorjahr mit „Disco Jesus“ einen in Diskotheken oft gespielten Clubhit gefeiert hatte. Musik und Klangbild können irgendwo zwischen „Amanda Lear“ und „Grace Jones“ eingeordnet werden, die limitiert klingende Stimme des „Conchita-Wurst“-Ablegers ist stark gewöhnungsbedürftig, aber dieses subjektive Empfinden wird schnell von der groovigen Produktion weggespült. Die Deluxe Edition des digitalen Albums „Feeling Feminine“ beinhaltet 21 Tracks, darunter 5 alternative Remix-Versionen. Die Anspieltipps sind neben dem oben erwähnten Dance Knaller noch „I’m Not A Robot“, die Gay-Hymne “You’re The Bomb (Blow Me Away)”, „I Know Who You Are (And I Like It)“ und ”Get On Top (Go-Go-Go)”.

Saba Saliba - Feeling Feminine

VÖ: 07.07.15

Verfügbar: Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://sabasaliba.com  &  https://youtu.be/UrB93eJc0qE (Video “Disco Jesus”)

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

VARIOUS ARTISTS “FATBOY SLIM COLLECTION”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

DANCEFLOOR

Für Fans von: House - Funky Grooves - Big Beats- Rave

SAMPLER

Leider nur als Import ist die 4er CD-Box “The Fatboy Slim Collection” verfügbar. Die Kollektion wurde von Norman Cook höchstpersönlich zusammengestellt. Der englische DJ und Produzent, der seine professionelle Karriere Mitte der 80er als Aushilfsbassist der „Housemartins“ gestartet hat, gilt heute als das Aushängeschild der internationalen Dancefloor-Szene. Er hat tausende von DJs und Remixern – angefangen bei Armand Van Helden bis hin zu David Guetta beeinflusst. Auf diesem Sampler gibt es einen kunterbunten Mix seiner eigenen Songs und krachenden Grooves und „Big Beats“, mit denen er Kompositionen von anderen Acts veredelt, aber auch Dancefloor-Hämmer, die den Engländer seit über 30 Jahren während seiner Selbstfindungsphase und später begeistert haben. De Fakto ohne Übertreibung: Eine der besten Dancefloor-Kollektionen des Jahres 2015!

Various Artists - The Fatboy Slim Collection

VÖ: 25.05.15

Verfügbar: 4-CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://www.fatboyslim.net  & https://soundcloud.com/fatboyslim 

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Various Artists “IN THE STYLE OF FUNKY HOUSE MUSIC”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

FUNKY CLUB

Für Fans von: Angie Brown - Brothers In Rhythm - Cathy Dennis

SAMPLER

Knackige Electronic-Funk Riffs und Mega-Bass-Läufe, die vor allem Liebhaber der tieftönenden Slap’n’Thumpin-Fraktion das Herzerl höher hüpfen lassen, auf dem Sampler „In The Style Of Funky House Music“ vom Label der englischen “Bacci Brothers”  gibt es keine aufgewärmte Lalli-Licks a la „Level 42“, sondern jede Menge vom richtig schwarzen Stoff, wie ihn die Fans noch vom Genre-Begründer „Larry Graham“ oder vom von diesem beeinflussten „Marcus Miller“ kennen. Der beste Track ist eindeutig der „Turbo Funk“ von DIONIGI, mit knappem Abstand folgen die ebenfalls superschweren Tanzgewichte „Show Me Your Love“ von FUNKY JUDGE, „Never Gonna Give You Up“ vom MIAMI COLLECTIV und wer es etwas experimenteller angehaucht mag, wird sich für den „Mister Funk“ von DYNO F. und „See The Light“ von J-FUNK begeistern.

Various Artists - In The Style Of Funky House Music 1

VÖ: 09.04.15

Verfügbar: CD & Digitales Album (TT: 79:24)

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Die soundcloud-Seite des britischen Labels: https://soundcloud.com/bacci-bros-rec

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

BOUGIE SOLITERRE “BOUGIE SOLITERRE 1998 - 2007”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

HOUSE

Für Fans von: Angie Brown - Brothers In Rhythm - Cathy Dennis

KANADA

Die sympathische DJane Bettina Costanzo, die unter dem Pseudonym BOUGIE SOLITERRE aktiv ist,  habe ich mal vor ein paar Jahren persönlich getroffen, als sie ihren ersten Dancefloor Hit „Besides You“ beworben hatte. Die Kanadierin war auch damals eine der Ersten gewesen, die uns kurz nach dem Start unserer Webseite mit einer Promo CD bedacht hatte. „Bougie Soliterre 1998-2007“ gibt einen Überblick über das bisherige Portfolio der Musikerin, angefangen beim ersten kleineren Club Hit „Superficial“ bis hin zum in den international Clubs gespielten „Big & Little Lies“, das in jedem angesagten Schuppen rund um den Globus gelaufen ist. Deep House, Nu Jazz, Electronica und Dancefloor - die 94minütige Werkschau gibt es als digitales Album - beim folgenden Link gibt es einen 2stündigen Ausschnitt aus ihrem DJ-Set: https://soundcloud.com/uzibee7/an-evening-at-the-salon-with

Bougie Soliterre - 1998-2007 Vol 1

VÖ: 10.02.15

Verfügbar: Digitales Album (TT: 94:05)

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: https://myspace.com/bougiesoliterre/music/songs 

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Various Artists “Electro Selection”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

DANCEFLOOR

Für Fans von: Electro House - Funky Club - Hi NRG - Italo House

SAMPLER

Eine 2stündige Electro & Pop House Ladung vom Label „FKJ Music Records“, in dessen Promo Pool wir im Februar aufgenommen worden sind. Das Label ist 2007 vom DJ und Produzenten Frenk gegründet worden und ist ein Tochterunternehmen von „Benvenuto Edizioni Musicali“, einem der grössten Musikvertriebe Italiens. Das digitale Album „Electro Selection (100% Electro Sound)“ bietet 20 Tracks, die besten sind „Quark“ vom LUCA J PROJECT, „Ready For Bassline“ und “Selectronic” von ANDY DIGITAL. Die meisten Stücke erinnern an die Anfänge der House Bewegung, als das aufstrebende Gene von den Massen südländischer Produktionen dominiert wurde. Einen Knaller wie die legendären Kulthits von “Black Box” gibt es hier zwar nicht, aber wer sich mal in den Youtube-Channel des Labels klickt, kann sehen, dass es dort vor allem in den letzten Jahren ein paar tolle Songs gegeben hat.

Various Artists - Electro Selection sc

VÖ: 07.03.15

Verfügbar: Digitales Album (TT: 118:12)

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Youtube-Channel : https://www.youtube.com/channel/UCgq2PMGGS_0ggriw65uLV1Q

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

SKWEEWIFF “SKEEWIFF VS. SHAWN LEE”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

SOUL FUNK

Für Fans von: Renegades Of Jazz - Ghetto Funk Allstars - BoomBox

ENGLAND

SKWEEWIFF ist ein englisches Produzenten Duo, das auf der aktuellen EP “Skeewiff VS Shawn Lee” den easy listening chill der 60er Dance-Beat-Combos mit  knackigen Bläsern der 70er vermischt - im “Boogie Drive” können Insider Fragmente hören vom Kulthit “Judy In Disguise”, “Cramp” ist cooler Old School Funk, wie ihn einst Bands wie “B.T. Express” oder die “Funk Brothers” gespielt haben, “Groovin” wärmt den Klassiker der “Rascals” auf und verziert ihn gleichzeitig mit zeitgenössischen Broken Beat Elementen, ohne den fundamentalen 6/8 Shuffle aussen vor zu lassen. “Fuzz City” vereinigt - wie es der Remix-Titel  schon verrät - “Spaghetti Western Sounds” mit dem charismatischem Hammondorgel-Klang von “Booker T.” Im finalen “I Got Soul Boots” treffen sich die “Blues Brothers” mit den Soul Männern “Sam & Dave” zum vergnügten Stelldichein.

Skeewiff Vs Shawn Lee

VÖ: 19.01.15

Verfügbar: CD & Digitale EP (TT: 24:35)

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: https://soundcloud.com/skeewiff/sets/skeewiff-vs-shawn-lee 

TOURDATEN

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

FUNKY DESTINATION “SUPERSONIC BOMB”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

FUNKY DANCE

Für Fans von: Renegades Of Jazz - Ghetto Funk Allstars - BoomBox

KROATIEN

FUNKY DESTINATION ist das Baby von Vladimir Siv - die Bezeichnung im Projektnamen sagt schon alles aus: Hier gibt es einen munteren Mix aus funky Grooves, 90er Jahre Acid Jazz und dem noch nicht bei allen Musikfans verankerten Begriff „Broken Beat“. Hier geht die Post ab, alles ist hochgradig tanzbar – die stilistische Bandbreite reicht von den 70ern bis hinein in die zeitgenössische beliebte Electro-Swing-Moderne. Natürlich gibt es auch den einen oder anderen Funky House Stomper („Gettin Higher“), den hypnotischen Afrobeat von “Fela Anikulapo Kuti” und den Blaxploitation-Funk von “B.T. Express” vereint der “Desert Ocean Boogaloo” und einfach hammermässig ist der rattenscharfe Blues-Funk-Cracker „Another Porn Song“ – wer hier nicht tanzt – sofort ab in die Grube! Fazit: You like it funky? Here’s the ultimate stuff to make your butt groove!

Funky Destination - Supersonic Bomb

VÖ: 19.01.15

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://timewarpmusic.bandcamp.com/album/supersonic-bomb

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Various Artists “BEST OF SUNTREE RECORDS, Vol 3”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

DANCEFLOOR

Für Fans von:  Funky Club House - Deep House - Lounge

SAMPLER

Nicht der übliche Elektronik-Software-Schund, den der Jubiläums-Sampler des niederländischen Labels „Suntree Records“ vorstellt: 11 House-Titel und zusätzlich den ununterbrochenen 60minütigen Gesamtmix aller Titel. Wer sich einst für das „Gypsy Woman“ von Crystal Waters oder die Lieder der Dancefloor Queen CeCe Peniston begeistern konnte, wird auch am jazzig angehauchten „In Love Again“ ASI TAL  und der gefühlvollen Stimme von MEITAL DE RAZON Gefallen finden. Gut geeignet für den DJ-Einsatz in der chilligen Late-Nite-Runde sind der „Argonaut“ von BERNY & SATOSHI FUMI (hier gibt es den ruhigeren „Dub Remix“) und „Infatuation“ von PETE MOSS aus Philadelphia. Der einzige Titel, der nicht ganz das Niveau der anderen hält, ist „Meet Us In The Night“ von CHAPPELL, der zwar seine Qualitäten als Sänger hat, aber als Produzent nach wie vor langweilt.

Various Artists - Best Of Suntree Records Vol 3 sc

VÖ: 26.01.15

Verfügbar: Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://www.suntree-records.com & https://soundcloud.com/suntreerecords

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Various Artists “WELCOME TO IBIZA VOL 1”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

HOUSE

Für Fans von:  Deep House - Electro House - Late Nite

SAMPLER

Eine der besseren “Deep House” Veröffentlichungen aus dem Hause Karma Sunset gibt es gleich zu Beginn des noch jungen Jahres 2015! Wer am frühen Morgen Lust auf besinnliche Chillout-Momente hat, dabei aber nicht ganz aufs Tanzvergnügen verzichten möchte, wird das digitale 23-Track Album „Welcome To Ibiza Vol 1: Amazing White Isles House & Deep House“ lieben – die Nummer besagt, dass ein Nachfolger bereits in Planung ist. Weit entfernt von Mainstream-Kitsch und Pathos, einfach nur schön – das exzellente Package für den gutgelaunten Start in den Tag. Die Highlights des digitalen Albums: „Ambience“ vom Frankfurter Produzenten BENJAMIN TAKATS, “Want You” von JHONSSON, “House Addict” von ALEX BARCLAY und das hypnotisch groovende „The Prophet“ des Münchener DJs MICHAEL NOWAK (hier im „Carlos Mendes Remix)

Various Artists - Welcome To Ibiza Vol 1

VÖ: 02.01.15

Verfügbar: Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Weitere Label Releases: https://pro.beatport.com/label/karma-sunset/44614

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten  1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Plattensammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx