www.music-newsletter.de

Hier gibt es Rezensionen von Rock Alben, die im 4. Quartal 2010 erschienen sind. Hier stehen u. a. Infos zu den Alben ”Rest For The Wicked” von LOS CAPITANES, “Born Free” von KID ROCK, “Vintage Vinos” von KEITH RICHARDS, “Live In New York City” von der DAVE MATTHEWS BAND, “No Decoder” von YOGI LANG, “Music For The Kilted Generation” von den RED HOT CHILLI PIPERS, “Fed Through The Machine” von THE RED CHORD, “Regeneration EX:IQ” von THE LENS, “This Is War” von 30 SECONDS TO MARS, “10.17.09” von HAVE HEART und “Black Swans And Wormhole Wizards” von JOE SATRIANI. Alle Rock CDs findest Du in der “Rock CDs Übersicht”.

Rock CDs 2010 - 4

Rock CDs Übersicht

Gesamtübersicht

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

JOE SATRIANI “BLACK SWANS AND WORMHOLE WIZARDS”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

GITARREN ROCK

Für Fans von:  Steve Vai - Marty Friedman - Frank Gambale

USA (NEW YORK)

Glockenschläge beginnen die neue CD des Maestros. Harte Gitarrenriffs brettern zu chilligen Keyboard-Sounds und den Grooves der Rhythm-Sektion. Ab und zu wird das Riffing von shreddernden Soli zum Crescendo getrieben Sehr gut gefällt das pentatonische Solo in „Pyrrhic Victoria“ - erinnert an Sachen von Robin Trower & Frank Marino – hier aber wesentlich kürzer. Auch „Light Years Away“ weckt Erinnerungen – speziell was den Bass und die Akkordstruktur betrifft - an den instrumentalen Wishbone Ash-Klassiker “F.U.B.B.” Bester „Song“ bisher! Mit „Solitude“ & „Littleworth Lane“ gibt es „Füllmaterial“. „The Golden Room“ überzeugt mit indischem Tabla-Flair, „Two Sides To Every Story“ ist tanzbar  und „Wormhole Wizards“ schiebt in die altbekannte “Bass-und-Drums-begleiten-Joe-auf-dem- Trip-in-sein-rockiges-Wurmloch”-Ecke, in der er virtuos wüten & toben darf.

Joe Satriani - Black Swans And Wormhole Wizards

VÖ: 05.10.10

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite: http://www.satriani.com/

TOURDATEN

FAZIT:  Der Mann, der einst Virtuosen wie Steve Vai unterrichtet hat, wirft sein mittlerweile 14. Solo Album auf den Markt. Natürlich ist alles beim Alten geblieben. ”Black Swans And Wormhole Wizards” ist keine ungewöhnliche CD, aber übliches JOE SATRIANI-Futter und wer seine Musik mag, dem wird es auch dieses Mal gefallen. Wer schon das Meiste von ihm hat, wird sich auch das kaufen wollen, aber wer noch nichts von Herrn Satriani besitzt, dem sei anstelle dieser CD als Einstieg sein dritter Solo Streich aus dem Jahre 1989 („Flying In A Blue Dream“) wärmstens empfohlen.

 

 

 

 

 

 

 

 

RED HOT CHILLI PIPERS “MUSIC FOR THE KILTED GENERATION”

Red Hot Chilli Pipers - Music For The Kilted Generation

Ein Song der australischen Hardrocker AC/DC - gespielt mit dem Dudelsack? Die spinnen, die Schotten, würde der Hinkelstein-Träger Obelix sagen. Und sie kommen auch aus Schottland, die RHCP. Natürlich handelt es sich hier nicht um die “Red Hot Chili Peppers”, sondern die RED HOT CHILLI PIPERS. 3 Alben haben sie bisher veröffentlicht, “Music For The Kilted Generation” ist das Vierte. Der Auftakt „Long Way To The Top“ macht es klar deutlich - wenn es einer kann, dann diese Schotten. Und sie spinnen den Bogen der Unmöglichkeiten weiter: „Just For Willie“ ist Knüppel- Funk mit trockenen „poppenden“ Bassgitarren-Licks, treibender Perkussion und natürlich – trötenden – die Mauern von Jericho einreissenden - Dudelsackbläsern.

DUDEL ROCK

Für Fans von:  Meat Puppets - The Cramps - Beatallica

SCHOTTLAND

Wer es gerne schnell & hektisch mag, ist bei den Pipers gut aufgehoben. Aber sie können es auch gefühlvoll: „Amazing Grace“ gibt es in einer tollen Gospel-Version – hier passen die „gedudelten“ Sounds natürlich wunderbar und der zeitgenössische Drum-Groove inklusive des begleitenden Power-Chores ist natürlich auch nicht gerade unvorteilhaft. Klasse Nummer! Höxt Interessant, wie dieser ausgelutschte Song präsentiert wird. Der dicke Rockhammer wird ausgepackt im nachfolgenden „Black Knight On The Crazy Train“ – die wahren Rockfans wissen natürlich, dass von den Purple- und Osbourne Klassikern die Rede ist. Super Version, die reinhaut! Bester Song bisher! Aber es wird sogar noch besser. Das nexte Stück wird alle 70ies-Funk-Liebhaber entzücken. Der „Low Rider“ der Gruppe „War“ kommt als Dudelsack-Funk! Grottengeil! Weitere Highlights: Die Dudelsack-Version des 90er Dance-Klassikers „Gonna Make You Sweat“ (im Volxmund bekannt als „Everybody Dance Now“) und von Robbie Williams gibt es „Let Me Entertain You“ - grooved klasse & ist TOP arrangiert! Am Ende kommt noch eine scharfe Cover Version des Who-Klassikers „Baba O’Riley“ und die Gewissheit erleuchtet mich, dass ich seit kurzem wieder einen weiteren Soundtrack-Baustein für das nexte Wikinger-Saufgelage in meinem DJ-Koffer habe.

VÖ: 15.10.10

Verfügbar: CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Webseite: http://www.redhotchillipipers.co.uk/

TOURDATEN

 

 

 

 

 

 

 

 

THE RED CHORD “FED THROUGH THE TEETH MACHINE”

DEATH CORE

Für Fans von:  Beecher - Misery Index - Drowningman

MASSACRE-CHUSETTS

THE RED CHORD prügeln sich kreischend, keifend und grunzend 35 Minuten lang durch 12 ultrabrutale Gassenhauer, die alle Presslufthämmer einer gesamten Strassenbau Arbeiterkolonne zu Michael Hirte’s Mundharmonika Klonebrüdern degradieren. Die Oden an das Trommelfell heissen „Demoralizer“, „Hour Of Rats“ oder „Hymns And Crippled Anthems“. Der Hörer hat das Gefühl, in einem nicht endend wollenden Soundtrack zu stecken, da jedes Stück in das nachfolgende übergeht. Die Musik der US- Boys ist nichts für Weicheier - hier darf sich der Metalfan fühlen wie der Cowboy, der einst in der Steppe einsam an seiner „Marltüte“ zog. Der Wind der Gitarrenriffs bläst die Haare vom Kopf, in „Ingest The Ash“ galoppiert die wiehernde Klampfe von Mike McKenzie, als ob sich Hengst Fury einen Kübel von Trips eingeschmissen hat. Ein messerscharfes Quartett, das sich Metal Blade Records da einst an Land gezogen hat!

The Red Chord - Fed Through The Teeth Machine

VÖ: 27.10.09

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: https://de.wikipedia.org/wiki/The_Red_Chord

TOURDATEN

INFO: Das Familienunternehmen “The Red Chord” hat wieder zugeschlagen. Das vierte Studio-Album der amerikanischen Band wurde im Studio von Johnny Faye, der selbst noch bis zum Jahr 2007 in den Diensten der Band stand, aufgenommen. Nach dem letzten Album hatte ich die Band aus den Augen verloren, aber eine Freundschaftsanfrage auf dem Portal von MySpace brachte mich zum Glück wieder in die Spur. In den USA ist dieses überharte Album nach knapp 2700 verkauften Exemplaren in der ersten Woche nach Veröffentlichung sogar in die mainstreamigen TOP 200 Billboard Album Charts eingestiegen. Das Metal-Magazin “Decibel” schrieb in seiner überschwenglichen Kritik: Die Jungs der Band spielen so schnell, als ob der von Durchfall geplagte 100m Weltrekordler Usain Bolt nach dessen Tritt in ein Hornissennest verfolgt wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

KEITH RICHARDS “VINTAGE VINOS”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

STONE ALONE

Für Fans von:  Rolling Stones - Lou Reed - Iggy Pop

ELECTRIC VINEYARD

Die Songs sind Restbestände aus älteren Richards-Alben. Chronologisch könnte man die meisten der Songs in die “Tattoo You” Aera einordnen  Keith singt selbst – und das überraschender Weise besser als bei seinen bisherigen Stones-Beiträgen. Mit typischem „Stones“-Gitarren Riff beginnt die “neue” Solo Scheibe der Urgesteins.  ”Take It So Hard“ ist ein grooviger Rock & Roll Titel, in ”Big Enough“ hat ihm mit Sicherheit Kollege Mick zur Seite gestanden: Ein knochentrockener Funk-Rock aus vergangenen “Black & Blue”-Zeiten. Maceo Parker bläst seinem Alto-Sax die  “Seele” aus dem Leib. Im Slow Funk “Make No Mistake“ begeistern mich die Stimme von Keith und der Gesang von Duettpartnerin Sara Dash. Die ersten fünf Songs haben ihren Charme und gehören mit zum Besten, das der englische Gitarrist bisher auf seinen Solo-Platten veröffentlicht hat, die 4 (langweiligen) Songs der Live-Scheibe sind dagegen leider nur für „Die Hard“ Fans interessant!

Keith Richards - Vintage Vinos

VÖ: 02.11.10

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite: http://www.keithrichards.com/

TOURDATEN

INFO: Die ersten fünf Songs sind komplett identisch mit dem 88er veröffentlichten „Talk Is Cheap“ – nur die Reihenfolge ist eine andere. Die Titel 6 – 9 und 13 kommen vom 88er Scheibchen „Live At The Hollywood Palladium“, 10 – 12 vom 1992er „Main Offender“ –  das 1 ½ minütige akustische „Hurricane“ (in dem er klingt wie eine Mischung aus Bob Dylan & Johnny Cash)  ist leider der einzige neue Song.  Wer noch keine der drei bisherigen Richards-Solo-Scheiben in Besitz hat, outet sich zwar nicht unbedingt als ultimativer Stones-Fan, bekommt aber mit der Kompilation eine gute Retrospektive, was der alte „Vino“ so im Laufe der Jahre musikalisch von sich gegeben hat. Seltsam, dass es das Album bisher nur als Import-CD gibt.

 

 

 

 

 

 

 

 

DAVE MATTHEWS BAND “LIVE IN NEW YORK CITY”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

Dave Matthews Band - Live In New York City

Irgendwie erinnert mich seine Musik und die Art, wie er sie vor allem “Live” rüberbringt, an die des legendären Gitarristen Jimi Hendrix. Nicht, dass der gute Dave jetzt mit ähnlichen Feedback-Orgien oder hinter dem Rücken gespielten wüsten Soli aufwartet. Aber DAVE MATTHEWS schreibt Songs, die direkt aus der Seele kommen und er gibt diese mit einer Inbrunst wieder, wie es nur ein Musiker tun kann, der seine Songs auch leidenschaftlich lebt. Entweder man mag ihn oder man ignoriert ihn. Ich bin Mitte der 90er auf den Musiker aufmerksam geworden, als er auf einer der ersten CD Beilagen des Musikmagazine “Rolling Stone” vorgestellt worden ist. Die Dave Matthews Band hat bisher sieben Studio- und elf Live Alben eingespielt. Die Diskographie wird komplettiert von zwei “Best-Of-Samplern”.

ALTERNATIVE ROCK

Für Fans von: Better Than Ezra - Aquarium Rescue Unit

SÜDAFRIKA

Bereits der Auftakt „The Stone“ ist erstklassig, hier wird kein Hitparadenfutter routiniert abgearbeitet, hier lebt die Musik von der ersten bis zur letzten Minute. Die Musiker seiner Band haben sämtliche Freiheiten, hier darf sich der Saxophonist exploitativ beweisen. „Warehouse“ und „Seven“ klingen in ihren Live-Versionen Immer dann stark nach Police/Sting, wenn sich der Chef selbst stimmlich in höhere Tonlagen schraubt. Dazu kommen vertrackte Rhythmusarrangements und ein dichtverwobener Sound, dass es beim ersten Hören schwer fällt, die Lines sämtlicher Instrumente zu verfolgen.

Auch „Warehouse“ bietet komplexen Rock-Pop und vereinigt sogar antike Gitarrenriffs der britischen Rocker Wishbone Ash und traditionelle irisch-folkloristische Elemente in Einem. Diese Live-Doppel CD kann man nicht zum vergnüglichen „Mal So Nebenbei hören“ empfehlen – am besten ist, man lässt sie “einwirken” und taucht ein in die Songs an einem gemütlichen Winter-Abend in der halb verdunkelten Bude (Kerzenlicht?) – könnte irgendwann einmal als die „Keith-Jarret-The-Köln-Konzert-Parallele“ eines jeden Rockpop-Fans bezeichnet werden. Die Songs sind lang, intensiv und bieten viel fürs Ohr!

Erwähnenswert auch noch die tolle Gitarrenschlacht, die sich Matthews mit Tim Reynolds liefert, vor allem in „Proudest Monkey“ (herausragendes Slidegitarren-Solo) oder im 15minütigen „Two Step“ ziehen die Axemen alle Register ihres Könnens. In Letzterem gibt es sogar seit langer Zeit wieder einmal ein Schlagzeug Solo zu hören (war Standard auf zahlreichen Live-Alben in den 70ern oder 80ern)  - am Ende der zweiten CD wird der Zuhörer mit einer epischen Version des Bob Dylan Songs „All Along The Watchtower“ belohnt. 

FAZIT: Eines der interessanten LIVE-Alben des Jahrzehnts, weil hier das Studio Material nicht einfach  Live „nachgespielt“ wurden, sondern jeder fSong ür sich ein “unruhiges” Eigenleben entwickelt.

VÖ: 09.11.10

Verfügbar: Doppel-CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Webseite: http://www.davematthewsband.com/

TOURDATEN

 

 

 

 

 

 

 

 

30 SECONDS TO MARS “THIS IS WAR” (Deluxe Schnittchen)   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

ROCK - POST GRUNGE

Für Fans von:  U2 - Lifehouse - Filter - 3 Doors Down

USA (KALIFORNIEN)

Alle Jahre wieder kommt das … Deluxe-Schnittchen? Die Major Labels sind mittlerweile gut darin, dem Verbraucher ein Album noch mal & noch mal & noch mal zu verkaufen. Bei 30 SECONDS TO MARS, die ihr „This Is War“ im Dezember 2009 vorgelegt haben, ist es – ein Jahr später – eine Deluxe Edition mit drei Bonus-Tracks auf der Audio-CD und einer zusätzlichen DVD mit sechs Titeln. Wer sich für die Infos zur Standard-CD interessiert, klickt hier – die drei neuen Songs sind ganz nett: „Hurricane“ ist in der Live-Version langsamer & eindringlicher – mit Kanye West am Mikrofon, die Ballade „Bad Romance“ ist ein Lady Gaga-Cover, während es „Stronger“ im Original bereits von Kanye West auf dessen 2007er Album „Graduation“ gibt. Auf der DVD gibt es die Videos „Closer To The Edge“ und „Kings Of Queens“, dazu das Making Of und diverse Blicke hinter die Kulissen einer Produktion. Das ganze Package wird von einer schönen Fotogalerie abgerundet.

30 Seconds To Mars - This Is War - Deluxe

VÖ: 02.11.10

Verfügbar: Deluxe CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite: http://www.30secondstomars.com/

TOURDATEN

 

 

 

 

 

 

 

 

HAVE HEART “10.17.09”

PUNK & HARDCORE

Für Fans von: MC 5 - Wehrmacht - Black Flag

USA (MASSACHUSETTS)

Die Zeiten, als authentische Live Alben veröffentlicht wurden, sind lange vorbei. Heute werden Live-Aufnahmen in Detailarbeit klanglich „verbessert“ & ge-remixed, dass der ursprüngliche Love-Content kaum noch vorhanden ist. HAVE HEART sind eine Hardcore Band, die auf dem Album „10.17.09“ ein monumentales Punk-Event festgehalten hat, das ungehobelt & brachial dröhnt. Dabei wurde kein Wert auf transparenten Sound gelegt, hier wurde einfach drauflos gerotzt „Get Rowdy, Get Fucking Crazy, Have A Good Time“ brüllt Sänger Patrick Flynn nach dem ersten „Hard Bark On The Family Tree“ ins Mikrofon. Die Audience ist voll dabei und grölt die meisten Refrains mit. Die besten Tracks: „Something More Than Ink“ und „The Machinist“. FAZIT: 50 Minuten wuchtige Intensität in lange nicht mehr gehörter Güte! Bei diesem Konzert wäre ich gerne in der ersten Reihe dabei gewesen!

Have Heart - 101709

VÖ: 23. 11. 10

Verfügbar: Doppel-CD & Vinyl & MP3 Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K 

Die Band existiert nicht mehr, das Label: http://www.bridge9.com/haveheart

TOURDATEN

INFO: Das Album “10.17.09” ist gleichzeitig das Live-Vermächtnis der Band, die sich mittlerweile aufgelöst hat. Bereits vor der 2009er Tournee hatte man offiziell auf der Band-Webseite verlautbart, dass die anstehende Tournee die finale sein würde und dass die einzelnen Mitglieder ihre eigenen musikalischen Wege beschreiten würden. Das Label Bridge Nine Records hat dieses letzte Konzert  von HAVE HEART, das in Boston vor ausverkauftem Haus (2000 Zuschauer)  als Vinyl-Scheibe, als Doppel-Disc (CD & DVD) veröffentlicht und als MP3 Album (21 Tracks) veröffentlicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

YOGI LANG “NO DECODER”

Yogi Lang - Decoder

Das aktuelle Album des Artrock-Musikers YOGI LANG beginnt mit spacigen Sounds, die an Pink Floyd erinnern, aber wer sich von diesem ersten (unnötigen) Vergleich frei lösen kann, wird unumgänglich belohnt: „Can’t Reach You“ heisst der instrumentale Auftakt, mit dem er aber meine Aufmerksamkeit trotzdem geweckt hat. Ich liebe lange Stücke. Für Exemplare dieser Art habe ich zu Beginn der 90er meine persönlichen „Long John- Charts“ (Anm. d. Verf. „Long John“ ist die amerikanische humorige Bezeichnung für lange Unterhosen) erstellt für Songs, deren Länge die 10 Minuten-Dauer überschreitet. „Sacrifice“ wird nicht darin vorzufinden sein, weil 30 Sekunden zum Chart-Entree fehlen, was bedauerlich ist, weil das Stück alle Ingredienzen eines epischen Meisterwerks beinhaltet.

KUSCHEL-ARTROCK

Für Fans von:  Supertramp - Fotheringay - Pink Floyd

DEUTSCHLAND

Ruhiger Aufbau – getragener, weicher Gesang – kurz danach im rockriffigen Crescendo gedoppelt mit starken Harmonien  – zur Mitte des Songs gibt es ein wunderschönes ambientes & spaciges Intermezzo, dass ich am liebsten die Fenster aufreissen und hinaus brüllen möchte, wie schön doch die Welt sein kann mit Musik wie dieser. Und während die meisten ähnlicher „Kunstrock-Scheiben“ versuchen, Melodie & Härte zu paaren, macht sich Herr Lang diesbezüglich gar keine Mühe und zeigt auch bei den nachfolgenden Tracks, wo’s lang geht:  „Our World Has Changed“ & „Sail Away“ (mit feinem, gefühlvollen Saxophon-Solo von Ferdinand Settele) greifen in die gleiche Kuschel-Artrock-Kerbe. Es gibt zwar eine Menge anderer Bands, die jahrelang auf der gleichen Schiene herumgeritten sind („Barclay James Harvest“, Supertramp“ u. a.), aber die Musik des Gitarristen, der ansonsten für  die Band RPWL spielt, gleicht trotzdem nicht dem „Ich-muss-jetz-verzweifelt-einen-Hit-komponieren“-Gehabe  von kommerziell ausgerichteten Bands. „Our Modern World“ kann man in die Country-Softrock-Schublade stecken, das sentimentale „Say Goodbye“ (mit begleitendem Violinenspiel von Anne De Wolff) in die Abteilung „träumen, schwelgen“ und im 5minütigen „Sensvalue“ packt der Gitarrist sogar einmal die groovige Rockkeule aus. Französichsprachiges gibt es auch: „Alison“ mit tollem Gesang von Dominique Leonette, das Akkord spielt übrigens der ledige Krebs & Volksmusiker Hubert „Hubsi“ Trenkwalder.Fazit: Tolles Art-Rock-Album mit schöner Aufmachung: Im Digi-Sleeve ist ein 10seitiges aufklappbares Booklet versteckt, in dem neben einigen humorigen Charikaturen alle Texte abgedruckt sind – sehr lobenswert Nach einem Hörgang möchte man die Scheibe am liebsten noch einmal einwerfen. Kuschel-Artrock für den ruhigen Abend und selten hat ein Attribut einer Plattenfirma besser gepasst als die Bemerkung von Soul Food: „Gentle Art Of Music“

VÖ: 05.11.10

Verfügbar: CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Webseite: http://www.yogilang.com/Yogi_Lang/welcome.html

TOURDATEN

 

 

 

 

 

 

 

 

THE LENS “REGENERATION (EX:IQ)”

NEO PROG ROCK

Für Fans von: William Orbit - David Gilmour - Tangerine Dream

GROSSBRITANNIEN

Die Historie von THE LENS reicht zurück in die Anfänge des progressiven Artrock-Genres aus Grossbritannien. Michael Holmes & Martin Oxford hatten die Band gegründet, waren später beide unter dem Projektnamen IQ tätig. Jetzt gibt es die Schreibe „Regeneration“ mit 8 komplett neuen Tracks. Weite, breitangelegte Klangbögen, Beschallung für Fitness-Oasen der alpinen Hotels. „Choosing A Farmer Part 4“ erinnert mit seinem Saxophon an die meisterlichen Stücke des Pink-Floyd- Albums „Dark Side Of The Moon“. Synthesizer, Mellotron & sphärische Gitarrensoli lassen den seelischen Ballon aufsteigen in eine geistige Welt, die sich jeder Hörer nach Belieben genussvoll selbst erschaffen darf. Alleine der spacige Sci-Fi-Hammer „Dreams“ ist die Anschaffung der CD wert: Psychedelisches Donnergrollen, rückwärts laufende Schleifen & ein computeraffiner Dance-Groove.

The Lens - Regeneration

VÖ: 15. 11. 10

Verfügbar: CD& Vinyl & Digital

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite von IQ: http://www.iq-hq.co.uk/

TOURDATEN

 

 

 

 

 

 

 

 

LOS CAPITANES “REST FOR THE WICKED”

PSYCHO-SKA

Für Fans von:  Ruts CD - Anarchy 6 - Reel Big Fish

AUSTRALIEN

Anschwellende Trommeln, die sich anhören wie ein indianisches Pow Wow, schräge Bläsersätze, durcheinander galoppierende Stimmen, heavy Gitarren-Riffs & verhallte Offbeat Rhythmen – wo bin ich hier gelandet? Beim psychedelischen Ska Punk der LOS CAPITANES! „Girls Girls Girls“ signalisiert – hier ist nichts, wie es scheint. Eine brüllende Leadgitarre führt den Song zum H-Punkt. In “You” rutschen Bubblegum- poppige Slidegitarren das Griffbrett rauf und runter, die wilde „Linda Lee“ wechselt zwischen rabiatem Street Punk und indie-poppigem Reggae, „Ode To Explode To“ ist komplexer Indie-Punk-Funk-Ska-Crossover, wie ihn nur Amis spielen können. Da haben die Junx aber ordentlich bei den RHCP zugehört! Richtig zur Sache geht es in „The Factory“ und „Hanging With Mr. Cooper“. Der geradeste (und trotzdem einer der besten) Tracks ist die funky Chilli-Schote „Friends In High Places“.

Los Capitanes - Rest For The Wicked

VÖ: 03. 12. 10

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: https://myspace.com/loscapitanes/music/songs

TOURDATEN

INFO: Die Punk & Hardcore-Szene in Australien bewegt sich langsam aus dem Untergrund. Internationale Erfolge der Bands “Parkway Drive” oder “Regurgitator” sind Wegweiser für nachfolgende Bands wie die LOS CAPITANES, die mit “Rest For The Wicked” ihr erstes internationales Album veröffentlichen. Wer mal stöbern möchte, was derzeit in der australischen Indie- Musikszene angesagt ist: http://www.mmusic.com.au/ - ab und zu gibt es auf der Seite auch einige kostenlose & legale Downloads zum Kennen lernen der diversen Bands: http://www.mmusic.com.au/g/27575/free-downloads.html

 

 

 

 

 

 

 

 

KID ROCK “BORN FREE”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

SOUTHERN ROCK

Für Fans von:  Lynyrd Skynyrd - Izzy Stradlin - ZZ Top

USA (MICHIGAN)

Als ich die ersten Töne des Titelsongs gehört hatte, dachte ich noch erschrocken “Oh, je – jetzt macht er einen auf Hitparaden-Heini – aber mein Entsetzen legte sich schnell, der Song entwickelte sich zum tollen Southern-Kracher. Gibt es ein Leben nach dem Hit? „Slow My Roll“ gefällt mir sogar noch besser als “All Summer Long” –  toller Boogie mit starken Backgroundvocalistinnen (Stacey Michelle und Jessica Wagner) a la Lynyrd Skynyrd – ich bin fast in Versuchung ein „It’s A Saturday Night Special“ in den Nachthimmel zu brüllen – schönes Honkytonk Piano im Hintergrund. Gutes Gitarrensolo.  In der Ballade „Care“ steht ihm Martina McBride mit starker Stimme zur Seite, „Purple Sky“ ist southern-rockig wie die meisten der 12 Tracks (Spielzeit: 55:56). Gespannt war ich natürlich auf den Duo- Beitrag von Sheryl Crow und Bob Seger, der in „Collide“ leider nur am Piano sitzt. Geiles Album für Jung & Alt, das der 39jährige Rocker hier abgeliefert hat!

Kid Rock - Born Free

VÖ: 12.11.10

Verfügbar: CD & Vinyl & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite: http://www.kidrock.com/

TOURDATEN

INFO BACKGROUND-SÄNGERINNEN: Stacey Michelle arbeitet in Nashville als Songwriterin, hat in zahlreichen Soundtracks und Werbe-Jingles gesungen, stand bereits mit Keith Richards und Robert Plant auf der Bühne und wird mit Sicherheit irgendwann in naher Zukunft auch solistisch auf sich aufmerksam machen. Hier gibt es Infos zur Sängerin!
Jessica Wagner ist Bestandteil der reformierten Soul-Disco-Band CHIC und hat bereits mit Peter Gabriel, Patti Labelle oder den Pointer Sisters zusammengearbeitet. Sie ist auch als Gesanxlehrerin tätig: Einige Bilder der Sängerin könnt Ihr sehen, wenn Ihr auf den folgenden Link klickt: http://extremekidrock.moonfruit.com/#/jessicawagnerpics/4529529392

 

 

 

 

 

 

 

 

ALICE COOPER
“ALONG COMES THE SPIDER”

SATANICPORNOCULTSHOP
ARKHAIOMELISIDONOPHUNIKERATORS

Alice Cooper - Along Came A Spider Deluxe Edition

Wiederveröffentlichung des 2008er Albums, aufgestockt um die drei
Tracks “Shadow Of Yourself”, “I’ll
Still Be There” und “Salvation Unplugged”, die es bisher nur beim iTunes-Download-Portal gab.

Satanicpornocultshop - Arkhaiomelisidonophunikherators

Wilde Tour de Force durch
freerockige / freejazzige Gefilde,
bei der die Musiker selbst  nicht gewusst haben, in welche Richtung es geht. Chaotisches Durcheinander, das trotz allem anziehend wirkt.

VÖ: 14.12.10

Empfehlung: K K K K K K K K K K

VÖ: 09.08.10

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Webseite: http://www.alicecooper.com/

Webseite: http://myspace.com/satanicpornocultshop

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten  1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Plattensammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx