www.music-newsletter.de

Hier sind Infos zu Punk und Hardcore CDs, die 2010 erschienen sind. Hier gibt es u. a. Infos zu den Alben ”Quarantine The Past” von PAVEMENT, “Perfume And Piss” von GBH, “Hippies” von HARLEM, “Happy Hour” von THE OFFSPRING, “10.17.09” von HAVE HEART, “Rest For The Wicked” von LOS CAPITANES und zum Debüt Album von WE WERE SKELETONS. Wenn Du auf den Pfeil neben dem Album Titel klickst, kommst Du zurück zur Übersicht mit allen Punk und Hardcore CDs!

Punk CDs 2010

Punk CDs Übersicht

Neue Punk CDs

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

PAVEMENT “QUARANTINE THE PAST: The Best Of Pavement”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

PUNK ROCK

Für Fans von:  Nirvana - R.E.M. - Foo Fighters

USA

1999 war “Feierabend” gewesen für die Punk-Indie-Band PAVEMENT: Knapp 10 Jahre später kam es zur Wiedervereinigung und bevor ein nagelneues Album mit neuen Songs in die Umlaufbahn geschossen wird, soll - auch weil es mit der Produktion von neuem Material noch dauert - eine Greatest Hits Kompilation für eventuelle Neuankömmlinge schmackhaft aufbereitet werden. Das Ergebnis ist löblich, es gibt 23 Stücke, die quer gemischt aus 5 Studio Alben und diversen EPs auf die Kollektion gepackt wurden. Auffallend ist, dass immer dann, wenn sich die Band ihrer Punk Roots besann, die Songs am besten nachhaltig wirken. Sobald Stephen Malkmus versucht zu singen, wird es peinlich, weil er es nie konnte. In “Shady Lane” möchte ich ihm das Mikro aus der Hand reissen, so grauenhaft singt er daneben. Das ist kein Punk oder Indie - einfach nur eine große Menge Talentfreiheit!

Pavement - Quarantine

VÖ: 22.03.10

Verfügbar: CD & Vinyl & Digital

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Discographie beim Label Matador: http://www.matadorrecords.com/pavement/

TOURDATEN

INFO: 1989 wurde die Band von Stephen Malkmus und Scott Kannberg gegründet, damals firmierten die Kalifornier unter dem Namen “Spiral Stairs”. 1992 gab es nach personellen Wechseln die Umbenennung in PAVEMENT.  Das Debüt “Slanted And Enchanted” erschien kurz danach, eine ein Jahr vorher auf Cassette im Handel befindliche Version fand reißenden Absatz in der lokalen Szene. Das dritte Album “Wowee Zowee” ist das erfolgreichste der Formation, es enthält eine Menge unkonventioneller Songs, mit denen sich die Gruppe von ähnlichen Acts differenzierte. Nachdem sich Pavement 1999 aufgelöst hatten, gab es drei Jahre später ein Lebenszeichen, als der Filmemacher die Videoclips der Formation für eine Dokumentation auf DVD bannte. 2004 erschien die Biographie “Perfect Sound Forever: The Story Of Pavement” und  zwei Jahre später war es Scott Kannberg, der zum ersten Mal öffentlich über eine mögliche Wiedervereinigung philosophierte.

 

 

 

 

 

 

 

 

HARLEM “HIPPIES”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

GARAGEN ROCK

Für Fans von:  Beatles (60ies) - Rattles - MC5 - Monkees

USA (TEXAS)

HARLEM bezeichnen sich als Garagenrockgruppe und genau das sind sie auch. So authentisch habe ich bisher noch keine junge Band gehört. „Garage“ ist sogar noch übertrieben, wahrscheinlich wurden Verstärker und Instrumente in irgendeinem Kartoffelkeller aufgestellt. Das Trio spielt einfach drauf los - so müssen sich die Beatles angehört haben, als sie zum ersten Mal in  Liverpool miteinander musizierten. Der schrille  Gesang bildet das Gegenstück zum fundamentalen Bubble-Gum-Beat der Musiker. Schräge Töne fallen nicht weiter auf, der Gitarrist spielt herrlich dissonante Töne, etwas aus dem Takt, aber wenn sich alle wieder treffen im treibenden, jagenden & twistigen „Friendly Ghost“, huscht ein Grinsen über mein Gesicht. LoFi- oder Minimal-Pop, der an gewissen Stellen an die freche Unbekümmertheit der britischen Slits Ende der 70er erinnert.

Harlem - Hippies

VÖ: 23.04.10

Verfügbar: CD & Vinyl

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web:  http://www.matadorrecords.com/

TOURDATEN

INFO: HARLEM aus Texas sind nur eine der interessanten Indie-Bands, die beim Las Vegas Label Matador Records unter Vertrag stehen. Interpol, Shearwater (in Deutschland auf Tour - siehe Tourdaten), Sonic Youth, The New Pornographers oder Pavement haben in den letzten Monaten mit guten Veröffentlichungen für Aufsehen gesorgt. Am 14. August 2010 spielten HARLEM übrigens ihren bisher einzigen Gig im deutschsprachigen Raum (Hamburg, Dockville Festival). Infos zum Festival gibt es, wenn Ihr auf diesen Link kickt: http://msdockville.de/ 

 

 

 

 

 

 

 

 

WE WERE SKELETONS “WE WERE SKELETONS”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

EMO HARDCORE

Für Fans von:  August Burns Red - Vision Of Disorder

USA (PENNSYLVANIA)

Keifende, kreischende Stimmen, schrille & verzerrte bis zum Anschlag aufgedrehte elektrische Gitarren, ein zischendes & wild klopfendes Schlagzeug - so wuchtig trifft einen “Drawn From The Houses Ive Burnt” vom Debut Album der Band WE ARE SKELETONS. Schluss mit mainstreamigem Chartgeglotze - die drei Junx wissen, dass sie kein Airplay bekommen mit dieser Musik. Aber Fans wie mich auf jeden Fall! Nach einer Minute und 54 Sekunden ist finito. Auch das zweite hypernervöse “Exposure From Heavy Metal Causes Whatever” ist ein wilder noisiger Spuk - ich drehe die Lautstarke meines Discmans noch mehr auf, damit mir die Birne wegfliegt. Gitarrist Justin zeigt, dass er es auch technisch drauf hat - wer diese Band mit dem Attribut “Punk” belegt, zeigt automatisch, dass er keine Ahnung hat von Musik hat. Die progressiven Breaks, die hier gespielt werden, zeugen von feiner musikalischer Qualität. Saugeile CD!

We Were Skeletons - We Were Skeletons

VÖ: 29.06.10

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: https://myspace.com/wewereskeletons/music/songs (2 Songs)

TOURDATEN

INFO: Die Musik, die Bands wie WE WERE SKELETONS spielen, wurde vor einigen Jahren noch mit dem hässlichen und gar nicht zuhörerfreundlichen Attributen “Noise”, “Noise-Core” oder “Hardcore” belegt. Heute wird diese Subkultur der Rock Musik gerne als “Screamo” (vom englischen “Schreien”) bezeichnet.  Wobei ich unter “Screamo” eine ganz andere Musik verstehe. Schön und gut. Ältere Hounddogs unter Euch (aber leider wird das kaum der Fall sein, weil denen die Musik hier komplett zu extrem und “gewalttätig” sein wird (zumindest für die Ohren, he, he), was ich aber schade finde,  würden das feststellen, was auch mir aufgefallen ist:  Ich habe im Gitarrenspiel von Justin soviel technische Gemeinsamkeiten mit dem früheren Spiel des Yes-Gitarristen Steve Howe (vor allem aus dessen “Fragile” oder “Close To The Edge”-Phase), dass ich einfach mal die Behauptung in den Raum stelle: “Irre, was hier während der 33minütigen Spielzeit trotz allem Krach für ein musikalisches Feuerwerk abgebrannt wird! Und fantastisch, weil man hört, wie sich Rock Musik weiterentwickelt hat!

 

 

 

 

 

 

 

 

THE OFFSPRING “HAPPY HOUR”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

STREET PUNK

Für Fans von:  Ramones - Sex Pistols - Nirvana

USA (KALIFORNIEN)

Punk & Alternative Rock entfaltet meist erst LIVE  so richtig seine Wesensart. Manchmal ist es im Nachhinein schwierig, Energie und Atmo solcher Konzerte auf Platte ein zu fangen. Nicht so bei der “Happy Hour” von THE OFFPSPRING. Hier verstrahlen die Hits “Pretty Fly (For A White Guy)”, “Hit! That” oder “Gotta Get Away” sogar mehr Power als bei den Studio Aufnahmen. Raritäten gibt es auch: ”Beheaded” vom Soundtrack “Idle Hands” klingt  wunderbar erfrischend und ungehobelt authentisch, als ob die Sex Pistols aus ihren punkigen Gräbern aufgestanden sind. Es gibt grandiose Cover Versionen von “Sin City” (AC/DC), “Hey Joe” (Hendrix) und “I Got A Right” (Iggy Pop) und vier knackige Remixe von älteren Studio-Aufnahmen. Insgesamt sind es 18 Songs bei einer Spielzeit von 55 Minuten und wer nicht so lange warten möchte, bis die neue Studio Scheibe kommt, greift zu.

The Offspring - Happy Hour

VÖ: 04.08.10

Verfügbar: CD (Japan Limited Edition) (Import)

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite: http://www.offspring.com/

TOURDATEN

INFO: Bisher nur in Japan veröffentlicht als Special Edition.
Bezugsquelle http://www.cdjapan.co.jp/detailview.html?KEY=SICP-2727# (18.05 Euro - Stand: 15.03.17)

 

 

 

 

 

 

 

 

HAVE HEART “10.17.09”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

PUNK & HARDCORE

Für Fans von: MC 5 - Wehrmacht - Black Flag

USA (MASSACHUSETTS)

Die Zeiten, als authentische Live Alben veröffentlicht wurden, sind lange vorbei. Heute werden Live-Aufnahmen in Detailarbeit klanglich „verbessert“ & ge-remixed, dass der ursprüngliche Love-Content kaum noch vorhanden ist. HAVE HEART sind eine Hardcore Band, die auf dem Album „10.17.09“ ein monumentales Punk-Event festgehalten hat, das ungehobelt & brachial dröhnt. Dabei wurde kein Wert auf transparenten Sound gelegt, hier wurde einfach drauflos gerotzt „Get Rowdy, Get Fucking Crazy, Have A Good Time“ brüllt Sänger Patrick Flynn nach dem ersten „Hard Bark On The Family Tree“ ins Mikrofon. Die Audience ist voll dabei und grölt die meisten Refrains mit. Highlights: „Something More Than Ink“ und „The Machinist“. FAZIT: 50 Minuten wuchtige Intensität in lange nicht mehr gehörter Güte! Bei diesem Konzert wäre ich gerne in der ersten Reihe dabei gewesen!

Have Heart - 101709

VÖ: 23. 11. 10

Verfügbar: 2-CD & Vinyl & Digital

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K 

Webseite: Keine offizielle Webseite mehr aktiv

TOURDATEN

INFO: Das Album “10.17.09” ist gleichzeitig das Live-Vermächtnis der Band, die sich mittlerweile aufgelöst hat. Bereits vor der 2009er Tournee hatte man offiziell auf der Band-Webseite verlautbart, dass die anstehende Tournee die finale sein würde und dass die einzelnen Mitglieder ihre eigenen musikalischen Wege beschreiten würden. Das Label Bridge Nine Records hat dieses letzte Konzert  von HAVE HEART, das in Boston vor ausverkauftem Haus (2000 Zuschauer)  als Vinyl-Scheibe, als Doppel-Disc (CD & DVD) veröffentlicht und als MP3 Album (21 Tracks) veröffentlicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

LOS CAPITANES “REST FOR THE WICKED”    Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

PSYCHO-SKA

Für Fans von:  Ruts CD - Anarchy 6 - Reel Big Fish

AUSTRALIEN

Anschwellende Trommeln, die sich anhören wie ein indianisches Pow Wow, schräge Bläsersätze, durcheinander galoppierende Stimmen, heavy Gitarren-Riffs & verhallte Offbeat Rhythmen – wo bin ich hier gelandet? Beim psychedelischen Ska Punk der LOS CAPITANES! „Girls Girls Girls“ signalisiert – hier ist nichts, wie es scheint. Eine brüllende Leadgitarre führt den Song zum H-Punkt. In “You” rutschen poppige Slidegitarren das Griffbrett rauf und runter, die wilde „Linda Lee“ wechselt zwischen rabiatem Punk und  Reggae, „Ode To Explode To“ ist komplexer Indie-Punk-Funk-Ska-Crossover, wie ihn nur Amis spielen können. Da haben die Junx ordentlich bei den RHCP zugehört! Richtig zur Sache geht es in „The Factory“ und „Hanging With Mr. Cooper“. Der geradeste (und trotzdem einer der besten) Tracks ist die funky Chilli-Schote „Friends In High Places“.

Los Capitanes - Rest For The Wicked

VÖ: 03. 12. 10

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite: http://myspace.com/loscapitanes

TOURDATEN

INFO: Die Punk & Hardcore-Szene in Australien bewegt sich langsam aus dem Untergrund. Internationale Erfolge der Bands “Parkway Drive” oder “Regurgitator” sind Wegweiser für nachfolgende Bands wie die LOS CAPITANES, die mit “Rest For The Wicked” ihr erstes internationales Album veröffentlichen. Wer ab und zu mal stöbern möchte, was derzeit in der australischen Indie-Musikszene angesagt ist: http://www.mmusic.com.au/

 

 

 

 

 

 

 

 

GBH “PERFUME AND PISS”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

STREET PUNK

Für Fans von:  Sex Pistols - Toxic Lies - The Exploited

ENGLAND

Drei Monate auf einem Rezensionsstapel - fast schon in der Versenkung verschwunden und dann das! Bretter-Shredder-Geknüppel - so startet “Unique” - einzigartig nicht, aber apokalyptischer Punk-Krach, wie ich ihn schon eine ganze Zeit nicht gehört habe. Rockmusik, die wirkt wie ein Erfrischungsstäbchen, das ich mir gerade in die Ohren gesteckt habe. Pustet sämtliche Rückstände aus den Hirnwindungen. GBH aus der Arbeiterstadt Birmingham spielen hart, schnell und rücksichtslos. “Kids Get Down”, der Titelsong, der Rockabilly- Punker “Cadillac One” und das jagende “San Jose Wind” (erinert mich sogar an die Songs der ersten Aerosmith-Studio- Scheibe aus dem Jahre 1973) - schon jetzt Klassiker im Genre - lassen kein Bein still stehen. “Perfume And Piss” ist eine Scheibe ohne Ausfälle - der Muntermacher für jede Bierparty!

GBH - Perfume And Piss

VÖ: 06.04.10

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite: http://www.myspace.com/gbh

TOURDATEN

INFO: GBH sind Pioniere der ersten Punk-Stunde. 1978 gegründet, firmierten sie damals noch als “Charged GBH”. GBH ist die Abkürzung für das englische “Grevious Bodily Harm”, ein Ausdruck aus dem englischen Strafrecht, der wörtlich übersetzt ”Schwere Körperverletzung” heisst. Irgendwann haben sie sich Ende der 80er dem Trend angepasst und spielten metallisch, was dazu führte, dass sich die  Punkgemeinde abwandte. Erst Mitte der 90er erfolgte die Rückbesinnung zu alten Werten. “Perfume And Piss” ist das erste Album seit sechs Jahren und gleichzeitig das Erste für das Label Hellcat.

 

 

 

 

 

 

 

 

SPERMBIRDS “A COLUMBUS FEELING”  Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

STREET PUNK

Für Fans von:  The Adolescents - Gang Green - Descendents

DEUTSCHLAND

Punkrock mit Banjos? SPERMBIRDS aus Kaiserslautern machen es möglich. Der Titelsong „Columbus Feeling“ ist gleichzeitig einer der besten Songs der CD. „Just Be Yourself“ singen sie und nehmen sich selbst beim Wort. 38 Minuten haben sie zusammen gebracht für ihre neue CD, die 13 Songs sind kurz, rabiat & wie immer geniale Punkschrubber – der Soundtrack, um jede müde Rockfete aufleben zu lassen („I Want T-Bone Steaks & An Ice Cold Beer“ singen sie in „A Cliff To Jump Off Of“). Stücke wie „Stacks And Piles“ oder der donnernde Streetpunker „Can’t Live Without You“ brauchen sich nicht hinter den Songs internationaler Kollegen anstellen – „Honestly“ erinnert mich an den psychedelischen New Wave Rock der 80er Legende „Penetration“ - das irrsinnig schnelle Highlight der CD ist „Let Me Think“ - wer es hart & laut mag, wird an dieser CD nicht vorüber gehen können. 

Notendurchschnitt 1,8127 für ein megageiles Punkrock Album der SPERMBIRDS

VÖ: 03. 09. 10

Verfügbar: CD & Vinyl & digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite: http://www.spermbirds.com/ 

TOURDATEN

INFO: Die SPERMBIRDS sind eine der ältesten Punkformationen in Deutschland. 1982 haben sie sich gegründet, beeinflusst waren sie damals von den führenden Genre Band “Black  Flag”, “Agent Orange” oder den “Buzzcocks”.  Nach einigen personellen Wechseln (der ursprüngliche Sänger Lee Hollis verliess das Boot 1991) und der Auflösung im Jahr 1996 gab es drei Jahre erste Lebenszeichen einer Wiedervereinigung. “A Columbus Feeling” ist das neunte Studio Album der deutschen Gruppe und ist gleichzeitig die erste CD, die beim Label Rookie Records erschienen ist.

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten  1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Plattensammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx