www.music-newsletter.de

Hier sind Soundtrack CDs, die im Jahr 2015 veröffentlicht worden sind. Hier sind musikalische Infos zu den Soundtracks der Filme “Star Wars: The Force Awakens”, “In The Heart Of The Sea”, “Creed”, “He Named Me Malala”, “Der Marsianer”, “Attack On Titan”, “Ant-Man”, “Pan” und zum Game “Beyond Earth: Rising Tide”.  Weitere Soundtracks gibt es in der “Soundtracks Übersicht”.

Soundtracks 2015

Soundtracks Übersicht

Neue Soundtracks

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

JOHN WILLIAMS “STAR WARS: THE FORCE AWAKENS”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

SCORE

Für Fans der vorangegangen 6 “Star-Wars”-Filme ein Must-Have

KINOSTART:  17.12.15

May The Force Be With You! Spätestens beim dröhnenden Titel des neuen und siebten Star-Wars-Streifen ist sowieso jeder wach. Klar, JOHN WILLIAMS bedient sich wieder überwiegend an altgewöhnter klassischer Thematik der vorangegangen Folgen, ab Minute 01:30 hat er in das neue Hauptthema „The Attack On The Jakku Village“ mit eingeflochten. Von der Story will ich hier mal nichts verraten – lasst Euch überraschen, ihr Jedi-Ritter-Nachfahren – ein Besuch im Kino lohnt auf jeden Fall und wer ein paar Euros mehr ausgibt, bekommt das Ganze als fette 3-D-Ladung! Der knapp 78minütige Soundtrack-Score (nur sinfonisch) ist der übliche Mix aus Bombast und feinsinnigen Melodien, die allerdings beim ersten Hören – weil man sich auf die Handlung konzentriert – etwas untergehen, aber die dafür – wenn man sich das Teil zum Bleistift mal über gute Kopfhörer gibt, eine gewisse Eigendynamik entwickeln. Beispielhaft dafür gleich das zweite Stück „The Scavenger“, das komplett ohne Pauken und Trompeten auskommt, sondern auf einer in der keltischen Folklore ausgeborgten Melodie melancholisch schwebt. Toll auch der Aufbau der Streicherwände in „I Can Fly Anything“, die vom ruhigen Einstieg zum satten Crescendo anwachsen. Die Highlights nach dem ersten Hördurchgang: „Follow Me“, „Rey’s Theme“, „The Falcon“ (hier erwartet vor allem ältere Cineasten ein Deja-Vu mit Anleihen beim „Psycho“-Original- Soundtrack von Bernard Herman) und “Kylo Ren Arrives At Battle”. Auf der Film- Webseite gibt es einen etwa 1 1/2 stündigen Videoclip von der US Premiere am 14. Dezember (Link siehe unten!) Wer sich übrigens den vollen “Star-Wars”-Kick geben möchte und die Filmusik der ersten sechs Filme nicht besitzt - im Januar 2016 erscheint die ultimative Soundtrack-Box zum Franchise mit wahlweise 11 Vinyl LPs oder 10 CDs! Die Vinyl Version beinhaltet den Download-Code für die digitalen Versionen und die CD- Ausgabe kommt mit zusätzlicher DVD “Star Wars: A Musical Journey”, auf der es ein etwa einstündiges Special gibt, in dem “Star-Wars”-Darsteller IAN McDIARMID den Betrachter auf eine Reise durch die musikalische Enstehung der Reihe nimmt. Abgerundet wird das Ganze durch ein A-1-Poster und diverse kleine Extras.

Soundtrack - Star Wars 7 Kinoposter Soundtrack - Star Wars 7

VÖ: 18.12.15

Verfügbar: CD & Vinyl & Digitales Album

Empfehlung:  K K K K K K K K K K

Die filmische Webseite: http://www.starwars.com/the-force-awakens/

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

SOUNDTRACK / VARIOUS ARTISTS “CREED”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

SOUNDTRACK

Für Fans von:  R.E.M - Elliott Smith - Ariel Pink's Haunted Graffiti

SAMPLER

Die Rocky Fanfare goes Hip Hop. Balboa ist einfach nicht klein zu klopfen. Seit Mitte der 70er mischt er mit im selbst inszenierten Boxer-Business und hält sich dadurch länger im Ring als all die Tysons, Kings, Alis, Clubber Langs oder Graccianos, ha, ha! Spass beiseite – aus Spass wurde Ernst und Ernst heißt heute “Creed” und der ist der Sohn des legendären Filmboxers „Apollo Creed“ und als solcher kommt er unter die Fittiche von Altmeister Balboa und boxt natürlich um die Krone der Welt. Musikbeschallung gibt’s auch, aber während im früheren Merchandising Leute wie James Brown, Survivor, MC Hammer und Elton John ran durften, bleibt es dem langweiligen Mainstream-Rap-Nachwuchs überlassen, für Musik zu sorgen. Alles in allem eine abwechslungslose Geschichte, die vor allem die Rock Fans außen vor lässt.

Soundtrack - Creed

VÖ: 11.12.15

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Offizielle Filmseite: http://creedthemovie.com/

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

ROQUE BANOS “IN THE HEART OF THE SEA”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

SCORE

Für Fans von: Stewart Copeland - Igor Stravinsky - Charlie Clouser

KINOSTART:  03.12.15

Mit der musikalischen Umsetzung der dramatischen Ereignisse um das Walfangsegelschiff, das im Jahre 1820 von einem Pottwal gerammt wurde und den Überlebenskampf der Mannschaft wurde der horrorfilm-erprobte Komponist ROQUE BANOS beauftragt. Nachdem er bereits mit Beiträgen zu den Filmen „Intruders“, „Evil Dead“ und „Mad Circus“ begeistern konnte, hat er auch dieses Mal einen phantastischen Hintergrund zu grandiosen filmischen Bildern geschaffen. Der Film, bei dem Ron Howard Regie geführt hat, erfährt durch die Kompositionen des Spaniers ein episches Szenario. Wenn Highlights wie „Blows“, “The Attack” und „The Knockdown“ aus den Lautsprechern wummern, kann man sich ansatzweise vorstellen, wie die Ohren von rauschenden und brausenden Atlantikwogen umspült werden. Gefällt auf jeden Fall auch Sinfonik-Liebhabern, die den Film nicht gesehen haben.

Soundtrack - In The Heart Of The Sea

VÖ: 04.12.15

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Die filmische Webseite: http://www.intheheartoftheseamovie.com/

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

THOMAS NEWMAN “HE NAMED ME MALALA”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

SCORE

Für Fans von: Angelo Badalamenti - Bill Conti - Ennio Morricone

KINOSTART:  22.10.15

Skepsis macht sich breit, als ich erfahre, dass der Soundtrack zum Doku-Drama “He Named Me Malala” (deutsch: “Malala – Ihr Recht auf Bildung”) von THOMAS NEWMAN konzipiert worden ist. Am Anfang der insgesamt 26 Tracks wie z. b. in der “Pashtun Story” gibt es zunächst wenig Weltmusikalisches zu hören, doch je mehr sich die Story vertieft, desto weiter taucht der Soundtrack ein in die Mystik orientalischer Klänge. Spektakel ist allerdings nicht angesagt, der US Komponist umrahmt die Handlung mit melancholischen und überwiegend ruhigen Tönen, die meisten Stücke haben eine Länge von ein bis zwei Minuten und sind daher eigentlich auch nur für Cineasten interessant, die den Film angesehen haben. Nevertheless – empfehlenswerte Anspieltipps sind die Tracks „School Vs. Celebrity“, „Radio Mullah“, „Candies For Books“ und vor allem “Refugees”.

Soundtrack - He Named Me Malala

VÖ: 23.10.15

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Die filmische Webseite: http://www.fox.de/he-named-me-malala

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Sid Meier’s Civilization “BEYOND EARTH: RISING TIDE”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

SCORE

Für Fans von: Ramin Djawadi - Danny Baranofsky - Russel Brower

GAMESTART: 09.10.15

Anfang Oktober ist das neue Game der Reihe “Sid Meier’s Civilization” erschienen - “Beyond Earth - Rising Tide” wurde von Fans und Kritikern mit unterschiedlichsten Meinungen bedacht - ich selbst hab das Game noch nicht gespielt, muss allerdings dazu sagen, dass ich vom Vorgänger “Beyond Earth” enttäuscht gewesen bin und mir daher wohl die Erweiterung nicht vornehmen werde - der dazugehörige Soundtrack ist allerdings klasse - komponiert haben dieses Mal Geoff Knorr (14 der insgesamt 29 Songs), Grant Kirkhope (5) und Griffin Cohen (10), eingespielt wurde die Musik in der tschechischen Hauptstadt Prag mit dem Sinfonieorchester der “Dvorak Rudolfinum Hall” und allein beim Hören dieser erstklassigen Musik bekomme ich dann doch schon irgendwo Lust, das Teil zu zocken und die nexten langweiligen Festtage stehen ja bald vor der Tür. Schau’n mer mal!

Soundtrack - Beyond Earth

VÖ: 29.09.15

Verfügbar: Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: www.civilization.com/ & www.geoffknorr.com/ & http://grantkirkhope.bandcamp.com/

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

HARRY GREGSON-WILLIAMS “DER MARSIANER”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

SCORE / OST

Für Fans der Filme: Prometheus - Cowboys & Aliens - The Equalizer

KINOSTART: 08.10.15

SciFi-Film sind wieder schwer in Mode. „Circle“, „Extinction“, „Earthrise“ und „Containment“ sind nur ein paar Beispiele für den aktuellen SciFi-Trend. Neben ein paar langweiligen („Interstellar“) Versuchen gibt es da natürlich immer noch den “Alien”-Regisseur RIDLEY SCOTT, der ganz am Anfang von “Der Marsianer” auch ein paar Elemente (Schriftbild) seines richtungsweisenden Klassikers eingebaut hat, aber dann driftet der Film doch in eine andere Ecke, die Horrorschublade aussen vor lassend. Die Musik zum Film „The Martian“ kommt in zweifacher Ausfertigung. Einmal gibt es den sinfonischen Score von HARRY GREGSON-WILLIAMS als Standard Album, die Deluxe Edition kommt mit einer zusätzlichen halbstündigen Bonus Disc mit Songs der 70er Jahre, die während diverser filmischer Sequenzen zu hören sind.

Soundtrack - The Martian

VÖ: 11.09.15

Verfügbar: 2-CD & CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Web: http://www.fox.de/the-martian/ & http://www.foxmovies.com/movies/the-martian

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

JOHN POWELL “PAN”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

SCORE

Für Fans der Filme: Ice Age - Rio - Drachenzähmen leicht gemacht

KINOSTART UK: 20.09.15

Genau wie der aktuelle Sci-Fi-Trend sind auch die Prequels (so wird im allgemeinen die Vorgeschichte zu einer filmischen Handlung bezeichnet) weiter im Kommen. Robert Bloch’s “Psycho”, “Sleepy Hollow” und auch der Blockbuster “Alien” sind mit Prequels (teils filmisch, teil tv-seriell) bedacht worden und jetzt gibt es sogar für die klassische “Peter-Pan-Story” eine Vorgeschichte, die den schlichten Titel “Pan” trägt. Die bekanntesten Darsteller sind Amanda Seyfried, Hugh Jackman und Rooney Mara, den Soundtrack hat JOHN POWELL geschrieben. Die musikalische Umsetzung ist grossartig. Der überwiegende Anteil der insgesamt 21 Tracks ist von einem von Gavin Greenway dirigierten Sinfonieorchester eingespielt worden, von der Besetzung werden auch 4 Cover Songs gesungen, darunter eine bombastische Musical-Version des “Nirvana”-Hits “Smells Like Teen Spirit”.

Soundtrack - Pan

VÖ: 05.10.15

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite: http://www.panmovie.com/  (links oben ist das Auswahlmenü)

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

SHIRO SAGISU “ATACK ON TITAN”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

SCORE

Für Fans von: Shinji Miyazaki - Nobuhiko Morino - Brad Fiedel

START JAPAN: 01.08.15

Mit “Attack On Titan” erfährt das Genre Martial-Fantasy-Arts-Action eine neue Dimension, geschlechtlose Godzillas in Zombie-Uniform mit der unendlichen Gier nach menschlichem Schmackofatz! Die stimmungsvolle Musik hat der japanische Komponist SHIRO SAGISU geschrieben - ein Soundtrack, der gut ohne die filmischen Bilder gehört werden kann, interessant vor allem für alle, die sich für eine Kombi aus Neoklassik und hartem Bombast-Rock begeistern. Komponist SHIRO SAGUSI ist ein unbeschriebenes Blatt in unseren Breitengraden, in der Fan-Szene ist der 58jährige allerdings schon länger durch seine hervorragenden Filmmusiken (u. a. der südkoreanische 2001er Historienfilm „Musa“) bekannt. Eingespielt wurde der Score mit dem von Perry Montague-Mason dirigierten vielschichtigen „London Studio Orchestra“.

Soundtrack - Attack On Titan

VÖ: 01.08.15

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Film: http://www.attackontitanthemovie.com/  Komponist: http://www.ro-jam.com/ 

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

CHRISTOPHE BECK “ANT-MAN”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

SOUNDTRACK

Für Fans von: Alan Silvestri - Mychael Danna - Brian Tyler

KINO-START: 23.07.15

Ein Mann schrumpft auf Ameisengrösse und entwickelt Superkräfte, die sogar „Superman“ wie einen blassen Jüngling aussehen lassen. Natürlich gibt es auch einen Soundtrack zum Heldenkäse, der kanadische Komponist CHRISTOPHE BECK, der in den letzten 4 Jahren allein für 26 Filme die Musik geschrieben hat, wurde mit der Umsetzung beauftragt und er hat wie bei seinen vorangegangen Werken schon so ziemlich alles eingesetzt, was er an historischen Soundtrack-Vorlagen gefunden hat. Das kurze „Ant 247“ hört sich an wie Brüderchen „Mission Impossible“, die „Paraponera Clavata“ taucht ein in die Mystik der Tolkien-Filme und sehr oft, wenn ich einen Soundtrack vor dem Ansehen des Films höre, bekomme ich Lust darauf, sofort ins Kino zu rennen. Hier möchte ich nur einige meiner alten DVD-Klassiker herauskramen, in denen ich diverse Elemente dieses Scores schon gehört habe.

Soundtrack - Ant Man

VÖ: 17.07.15

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Film: http://marvel.com/antman#/antview - Komponist: http://christophebeck.com

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LORNE BALFE “TERMINATOR: GENISYS”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

SOUNDTRACK

Für Fans von: Hans Zimmer - Thomas Newman - Alan Silvestri

KINO-START: 09.07.15

Was wurde nicht alles geschrieben im Vorfeld zum neuen Kassenknüller „Terminator: Genisys“, dem mittlerweile fünften Teil der Saga um einen Cyborg, der aus der Zukunft in die Vergangenheit/Gegenwart kommt, um den Führer der Menschheit im zukünftigen Kampf gegen übelst gelaunte Maschinen zu unterstützen. Irgendein Schlauberger hat sogar irgendwo geschrieben, dass die Filmmusik wohl von der Gruppe „Genesis“ geschrieben worden wäre, ha ha! Den Soundtrack von LORNE BALFE gibt es ein paar Tage früher vor dem Kinoereignis, Der britische Komponist begeistert seit Jahren die Videospiel Community mit Soundtracks zu Spielen wie „Assassin’s Creed“ und „Call Of Duty“, Im Film geht es zunächst ruhig und unterschwellig bedrohend los, bevor es im dritten Stück „Work Camp“ das erste Mal klangtechnisch auf die Mütze gibt.

Soundtrack - Terminator Genisys

VÖ: 02.06.15

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Film: http://www.terminatormovie.com/#home  Komponist:  http://www.lornebalfe.com

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Verschiedene Interpreten “SPY: Susan Cooper Undercover”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

SOUNDTRACK

Für Fans von: Dance Pop, Alternative Pop, Electro Pop, Indie Rock

KINO-START: 04.06.15

Musik, die es Kinogängern schwer machen wird, im Sessel sitzen zu bleiben. Die meisten Lieder sind reine Aufforderung zum Abtoben! Der Sampler kann natürlich unabhängig vom Film genossen werden. Die ukrainische Sängerin VERKA SERDUCHKA ist endlich in den USA angekommen. 2007 beim Eurovision Song Contest in Helsinki auf einem phänomenalen zweiten Platz gelandet, wird es demnext auch ein paar deutsche Musikfans geben, die ab und zu nach diesem Song fragen. Story und Musik reisen durch verschiedene Länder: „Boum Boum“ stellt MIKA aus Belgien vor, das knackige Turbo-Pop-Plätzchen „Cola Song“ kommt von der rumänischen INNA, die sich in den letzten 10 Jahren zum Lieblings-Babe vieler Dancefloor-Fans gemausert hat. Auch eine meiner Lieblinx-Girl-Groups ist vertreten - die russischen SEREBRO mit ihrem Dancefloor-Hammer „Mi Mi Mi“.

Soundtrack - Spy OST

VÖ: 02.06.15

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite Film: http://www.foxmovies.com/movies/spy

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

TOM HOLKENBORG aka JUNKIE XL “MAD MAX:FURY ROAD”  Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

SOUNDTRACK

Für Fans von: Electronica - Techno - Industrial Rock - EBM

KINO-START: 14.05.15

MAD MAX geht in die Zukunft. Zumindest was die Musik betrifft. TOM HOLKENBORG liefert einen elektronischen Hammer-Soundtrack ab, der die Weicheierspülung des 3. Mad Max Films „Beyond The Thunderdome“ aus dem Jahr 1985 vergessen lässt. Die brachialen Tracks gibt es auf dem Soundtrack in ihren extended Versionen – sehr lobenswert. Der niederländische Musiker - auch als JUNKIE XL bekannt - ist 2001 in der Filmbranche angekommen, als er einen geilen Beitrag zum ersten „Resident Evil“-Teil abgeliefert hat.  Zuletzt hatte er mit der Musik für  „300: Rise of an Empire“ aufhorchen lassen, dazwischen gab es auch mal Futter für Animationsfreunde („Kung Fu Panda“, „Madagaskar 3“), jetzt ist er zurück  in der Actionspur und Musikfans wie Kinofans können sich auf ein Spektakel freuen.

Soundtrack - Mad Max Fury Road

VÖ: 29.05.15

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Film: http://www.madmaxmovie.com & Komponist: http://www.madmaxmovie.com

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

VARIOUS ARTISTS “NASHVILLE Season 3 Volume 2”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

COUNTRY

Für Fans von: Mainstream Country - Country Rock - Honkytonk

SAMPLER TV-SERIE

Die TV-Serie “Nashville” ist der deutschen Ausstrahlung mittlerweile eine ganze Staffel voraus. Am 13. Mai 2015 ist in den USA die dritte Staffel zu Ende gegangen, eine vierte wurde angekündigt und befindet sich in Planung. Die amüsante Story über die Fehde von zwei Country Sängerinnen (Hayden Panettiere – bekannt aus der Serie „Heroes“ und als Ehefrau von Boxer Vladimir Klitschko – spielt die jüngere Juliette Barnes, Connie Britton die erfahrenere Rayna Jaymes) hat viel Country Music und dementsprechend ein paar Soundtrack-Alben zu bieten, auf denen die Beteiligten grösstenteils selbst an Mikrofonen und Gitarren stehen. Wie es in Deutschland um Country Musik bestellt ist, zeigt der Fakt, dass hierzulande noch nicht einmal die bereits im September 2013 im Pay- TV ausgestrahlte 2. Staffel als DVD oder Blu-ray verfügbar ist.

Soundtrack - Nashville Season 3 Vol 2

VÖ: 17.03.15

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Die TV-Serie im Web bei ABC: http://abc.go.com/shows/nashville

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

VARIOUS ARTISTS “FAST & FURIOUS 7”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

SOUNDTRACK

Für Fans von: Bravo Black Hits  - Fast & Furious 6 - Urban Dance

KINO-START:  01.04.15

Hört man sich den Soundtrack zum Film „Fast & Furious 7“ an, glaubt man im Kinosaal zu sitzen, in dem Hunderte von Möchtegern-Hip Hoppern mit fetten Silberketten und blitzenden Goldkronen knisternd in Popcorn-Tüten wühlen. Wo sind die Rocker geblieben, die sich für schnelle Maschinen und geile Fahrgestelle interessieren? Wer auf Mainstream-Zeux steht, das sich im letzten Jahrzehnt in den US-Charts und auch bei uns herumgetrieben hat, sollte sich das Album zulegen, von Crunk, Hip Hop, Reggaeton, Trap Muzik und modisch-elektronischen Dubstep Effekten gibt es alles, was auch aus den Lautsprechern der Großstadt-Club-Diskos dröhnt. Die stärksten Momente: „Get Low“ von DJ DILLON & DILLON FRANCIS, der Bachata-Pop-Hammer „My Angel“ von PRINCE ROYCE und der „Noodles Remix“ vom FLO RIDA Knaller „GDFR“.

Soundtrack - Fast And Furious 7

VÖ: 17.03.15

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite Film: http://www.fast7-film.de  &  http://www.furious7.com/

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

VARIOUS ARTISTS/BEN HANSEN “DER 8. KONTINENT”   Zurück zur Übersicht - Back to the previous page

SOUNDTRACK

Für Fans der Soundtracks: Alaska.de - Wild - The Longest Ride

KINO-START:  30.04.15

Der junge Regisseur SERDAR DOGAN geht auf eine mehrwöchige Reise durch diverse Kontinente und dreht einen melancholischen Independent Film, den er sogar ins Kino bringt. Ein globaler Road Movie, der von einer jungen Frau erzählt, die sich mit einem aufwühlenden Mutter-Kind-Konflikt auseinandersetzen muss. Der Kinostart ist für den 30. April anberaumt, den Soundtrack gibt es bereits jetzt: Der Komponist BEN HANSEN hat den instrumentalen Score geschrieben, aber dass er auch gut bei Stimme ist, zeigt er in „Sunny Days“, in den einzelnen Sequenzen ist begleitende Musik von diversen Künstlern zu hören, die (noch) nicht unbedingt tagtäglich in den Radio Sendern gedudelt werden. Das ambiente instrumentale „Waves“ von DOGAN & SCHWÄR, das akustische „Tränenmeer“ der  ... WEITER AUF MUSIKVERRUECKT.DE

Soundtrack - Der 8 Kontinent

VÖ: 24.04.15

Verfügbar: CD & Digitales Album

Kaufempfehlung:  K K K K K K K K K K

Webseite Film: http://www.der-achte-kontinent.de/

TRACKLISTING

xxxxxxxxxx

xxxx

xx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxx

xxxxxx

xxx

xxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten  1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Plattensammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx